• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

gebärmutterschleimhaut

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gebärmutterschleimhaut

    Sehr geehrte Experten,

    ich bin mit 58 Jahren in der Postmenophase, nehme täglich gegen die Wechseljahrsbeschwerden. 1 Hub Gynokadingel und 2 Kapseln Utrogest.
    Bei einer Untersuchung wegen einer Schmierblutung wurde jetzt festgestellt, dass die Schleimhaut 9mm dick ist, was der Arzt als grenzwertig bezeichnete. Er erklärte mir, dass ich bei erneuter Blutung kommen müsste, damit eine Ausschabung gemacht werden kann.
    Bedeutet eine erneute Blutung, dass die Schleimhaut noch dicker geworden ist oder wwarum ist bei erneuter Blutung eine Ausschabung vermutlich notwendig?
    Marie


  • Re: gebärmutterschleimhaut


    Hallo Marie,

    bei anhaltend hoch aufgebauter Gebärmutterschleimhaut kann es auf Dauer zu Zellveränderungen kommen. Raten würde ich zu einer Kontrolle in einem Monat, auch wenn es zu keiner Blutung kommt. Ist der Befund dann unverändert wäre eine Ausschabung ratsam.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: gebärmutterschleimhaut


      Hallo Herr Doktor,
      Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.
      ich war gestern beim Arzt, der mich damit konfrontiert hat, dass die Schleimhaut 9mm hoch aufgebaut ist.
      Während gestern nicht das geringste Anzeichen einer Blutung war, ging heute Morgen ein ganz kleines Stückchen (Schleim)- haut , die blutig war, ab, aber gar keine Blut.
      Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll.
      Ist dies ein Grund zur Sorge oder kann es auch damit zusammenhängen, dass ich Gynokadingel nun stark reduziert habe, ich nehme nur noch einen halben Hub und 2 Utrogest.
      Marie

      Kommentar


      • Re: gebärmutterschleimhaut


        Hallo Marie,

        die Reduzierung des Gestagens kann zu einer Blutung führen. In jedem Fall sollte eine Kontrolluntersuchung erfolgen um dann über die eventuelle Ausschabung zu entscheiden.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: gebärmutterschleimhaut


          Hallo Herr Doktor,
          Sie meinen doch sicher, dass die Reduzierung des Östrogens zu einer Blutung führen kann und nicht des Gestagens.
          Ist die Reduzierung denn zu vertreten?
          Gruß
          Marie

          Kommentar


          • Re: gebärmutterschleimhaut


            Hallo Marie,

            sorry, richtig, ich meinte das Östrogen.
            Gegen eine Reduzierung ist dabei nichts einzuwenden, sie macht bezüglich der hoch aufgebauten Schleimhaut auch Sinn.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar