• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mirena/Zyste/keine Regel

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mirena/Zyste/keine Regel

    Hallo Claudia...also halt mich nicht für verrückt, aber ich muß mich nochmal hier melden. Ich habe gepostet, mit der Unsicherheit bzgl. der Sicherheit, dann dieses Bauchweh, dann ne Zyste...und nun bin ich 5 Tage über meiner Regel. Ja, ich weiß es kann sein, dass die Regel ausbleibt unter Mirena, aber sollte da nicht trotzdem a bisse was kommen?
    Ich hab zwar ständig a Ziehen im Bauch, aber es kommt nix. Jetzt bin ich natürlich wieder sowas von verunsichert und mach mir nen Kopf.

    Bitte kurze Info. (oder einfach nur die Nerven beruhigen :-)

    Gruß Claudia


  • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


    Hallo Claudia,

    keine Panik - die Blutung kann unter der Mirena auch völlig ausbleiben. Da kommt dann nicht ein kleines bisschen...

    Wenn Sie aber sehr stark beunruhigt sind, dann würde ich zu einem Schwangerschaftstest raten. Der ist sicher negativ und Ihre Nerven beruhigt.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


      ...danke für die Antwort. Das mit der Panik ist so leicht gesagt :-)

      Ich habe heute tatsächlich einen Frühtest testamed geholt und nach der Arbeit gemacht. Negativ.

      Ich habe normalerweise einen Zyklus von 25 Tage. Heute bin ich 30. Tag. ..... also hätte der Test angezeigt oder? Wenn da was wäre?

      Sorry, aber ich kann Mirena nicht vertrauen. Ich lese Horrormeldungen im Netz - trotzdem Schwanger und das nicht gerade wenige.

      Fühle mich etwas hilflos, weil ich es ja nicht wirklich kontrollieren kann.

      Aber danke für Ihre lieben Worte.

      Kommentar


      • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


        Hallo Claudia,

        der Test hätte reagiert, wenn Sie schwanger wären - keine Sorge...

        Wenn Sie der Mirena nicht vertrauen können, macht deren Anwendung ja keinen Sinn.
        Ich bin eh kein Mirena-Freund und hätte sie mir auch nicht legen lassen - aber wenn Sie sich damit unwohl fühlen und vielleicht auch noch zusätzlich verhüten, bringt das ja gar nichts..

        Wobei die Mirena schon ein sehr sicheres Verhütungsmittel ist - sie hat halt nur einige zum Teil heftige Nebenwirkungen.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


          Vielen lieben Dank für Ihre Geduld. Noch eine Frage: Nehmen wir an, es würde sich um eine Eileiterschwangerschaft handeln, hätte dann der Test auch schon reagiert?

          LG

          Kommentar


          • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


            Der Test reagiert auch bei einer Eileiterschwangerschaft - in dem Fall wäre er positiv.

            Aber denken Sie doch nicht daran - machen Sie sich nicht solche Sorgen.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


              Hallo Claudia, ich möchte Ihnen einen guten Rutsch wünschen und ein gesundes neues Jahr, Ihnen Danke sagen, dafür, dass Sie sich hier so herzlich um die Sorgen von so vielen kümmern.

              Meine Sorgen hängen immer noch im Kopf. Mir will es nicht eingehen, dass keine Regel kommen soll. Und das schon nach 2 Montaen Liegezeit der Mirena? Ist das wirklich normal?
              Oder könnte evtl. sogar die Zyste alles etwas durcheinanderbringen?

              Könnten Sie nochmal für dieses Jahr meine Nerven beruhigen?

              LG und herzlichen Dank

              Kommentar



              • Re: Mirena/Zyste/keine Regel


                Hallo Claudia,

                vielen Dank für Ihre Worte.
                Ich wünsche auch Ihnen einen guten Rutsch und für 2012 alles Gute!

                Die Mirena kann tatsächlich Schuld haben am Ausbleiben der Blutung, aber auch eine Zyste kann den Zyklus durcheinander bringen.

                Sie sollten sich aber keine Sorgen machen - eine Schwangerschaft besteht ja nicht.

                Eine Kontrolluntersuchung durch Ihren FA zu Beginn des Jahres würde Sie sicher abschließend beruhigen können.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar