• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung

    Hi,
    ich bin 48 habe drei Kinder......, hatte vor 12 Jahren einen wiederholten Pap III D es folgte eine Koni u Ausschabung, 8 Wochen später wurde ich schwanger mit dem dritten Kind.
    Hatte jetzt im Sommer wieder einen Pap III D, nach zwei Abstrichen
    empfahl mir meine Ärztin eine Gebärmutterentfernung.......diese ist jetzt 5 Wochen her..........fühlte mich wieder gut.
    Letzte Woche Kontrolluntersuchung mit Abstrich.......gestern Befund per Post bekommen.......wieder ein Pap III D nun in der Scheide........(es bestand eine HPV Infektion so meine Ärztin)
    meine OP war nun umsonst und ich habe wieder große Sorgen...
    das mir früher oder später aufgrund eines schlechteren Befundes
    die Scheide weggenommen oder verkürzt wird.
    Hoffe auf Rat hier.
    Danke und frohe Weihnachten.

  • wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


      Hallo, kawaengel , lassen Sie dringend eine HPV-Typisierung durchführen, aus dem PAP IIID eine L1 Bestimmung und aus Ihrem Blut einen HPVix Test vornehmen.Wenn HP low risk Virn gefunden werden und/ oder L1 und HPVix positiv sind, ist wäre kein weitetre Therapie notwendig, da sich Ihr Immunsystem positiv mit dem Virus auseinandersetzt und er in ca. 80% der Fälle in 8 Monaten verschwunden sein sollte. Alles Gute und trotzdem schöne Weihnachten! Ihr Dr. med. Meinhard Leuth

      Kommentar


      • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


        Sehr geehrter Herr Dr. Leuth,

        danke für ihre rasche Antwort......was ist wenn mein Immunsystem es nicht schafft den Virus verschwinden zu lassen.

        Welche Therapiemöglichkeiten gibt es.....bzw folgen.

        Nochmals vielen Dank das sie sich am Heiligen Abend........ Zeit nehmen.

        Liebe Grüße und Ihnen ein frohes Fest.

        Kommentar



        • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


          Hallo,kawaengel, bitte erst die Test in Ruhe abwarten und bitte keine Panik aufkommen lassen! Es gibt eben auch spontane Heilungen, Ihr Dr. M. Leuth

          Kommentar


          • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


            Hatte gestern ein Gespräch mit meiner Frauenärztin sie sagte im Befund stand nichts von Typ. und das es sich um ein Cin 1 handelt.
            Sie meinte der Abstrich 4 Wochen nach der OP wär viel zu früh gewesen. Ich sollte im Feb. wieder kommen, ist der Abstrich dann wieder ein Pap III D wird sie mich zu Koloskopie und weiteren Test
            zu einem Spezialisten überweisen.

            Was sagen sie dazu.

            LG und Danke für´s zuhören.........

            Kommentar


            • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


              Hallo, meine Meinung bleibt wie beschrieben und ich würde Ihnen raten, die vorgeschlagenen Untersuchungen durchführen zu lassen. MfG und alles Gute für 2012! Ihr Dr. M. Leuth

              Kommentar



              • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                Hallo Dr. Leuth,

                am 22.02. wurde folgendes festgestellt, in einem Bereich von ca. 4x3cm um HE-Narbe; multifokal kleine Breiche mit mäßiger Essigreaktion u jodgelber Reaktion, 2x PE entnommen zusätzlich polypöse Struktur im Bereich der HE Narbe, PE entnommen

                Dign. 6.00 Uhr Granulationspoly, 07.00 Uhr Vain2, 11.00 Uhr Vain 1,

                Am 19.03. werde ich operiert eine Scheidenstumpfresektion und der re. Eierstock wird entfernt, dort ist ein 3,94 x 2,97 cm gr Tumor (Zyste?) ganz rund habe ich auf dem Sonoblatt gesehn.
                Blutabnahme mit Tumormarker wurde gemacht.
                War gestern bischen viel für mich, können sie mir ein wenig die Angst nehmen. Der Tumormarker schwiert mir im Kopf, obwohl man mir sagte, wäre Vorsichtsmaßnahme.

                HPV ist 16 und 56 Pos, L 1 erfahre ich diese Woche.

                Vielen Dank und liebe Grüße.

                Kommentar


                • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                  Hallo,kawaengel, das hört sich doch gut an! Ein Granulationspolyp ist harmlos, VAIN ! ist entsprechend gut ! Wenn die Cyste glatt und rund ist, sind das auch gute Zeichen. Also cool down, es wird schon nichts Aufregendes dabei herauskommen! Wenn L1 positiv ist, kann HPVix-Test gemacht werden. Der besagt, ob Ihr Immunsystem mit den Viren fertig wird. Alles Gute, Ihr Dr. M. Leuth

                  Kommentar


                  • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                    ..........sehr freundlich das sie sich so rasch melden..............habe eben nochmal mit meiner
                    Frauenärztin telef. ihr dich Sachlage dargestellt. Mitte Dez. hat sie eine 2 cm gr Cyste festgestellt. Sie kann nicht verstehen warum man direkt den ganzen Eierstock entfernen will. Ich erhlich gesagt auch nicht.
                    Wurde noch Blutabn. mit Tumormarker CA 125 gemacht gestern.

                    Habe Sorge ich fall direkt schwer in die Wechseljahre wenn der Eierstock entfernt wird, weiß nicht ob das wirklich nötig ist.
                    Der Chefarzt hat mich selber untersucht u mach auch Mo die Op, er meinte zu mir nicht das sie in einem halben Jahr wieder operiert werden müssen.

                    Was sagen sie dazu.

                    Lieben Grüße u vielen Dank!

                    Kommentar



                    • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                      ............die Cyste sieht glatt und rund aus wie ein kl Ball.

                      Kommentar


                      • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                        Hallo, kawaengel, wenn eine Cyste im ultraschall in allen Ebenen rund,glatt ist und keine Binnenechos hat, ist die Cyste sehr wahrscheinlich - auch in Ihrer Altersgruppe - harmlos und man kann diese punktieren und den Cystenbalg per Pelviskopie entfernen. Eine entfernung des Eierstockes ist nicht notwendig, wenn auch bei der OP alles harmlos aussieht. In manchen Krankenhäusern kann auch während der Operation ein Schnellschnitt gemacht werden und die Dignität festgestellt werden. Auf jeden Fall sollten Sie das alles mit dem Operateur besprechen und auch schriftlich festhalten. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

                        Kommentar


                        • Re: wieder Papp II D nach Gebärmutterentfernung


                          s. vorherige Antwort. Dr. M. Leuth

                          Kommentar