• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustspannen seit Pillenwechsel - gibt es überhaupt ein "Hilfsmittel"?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustspannen seit Pillenwechsel - gibt es überhaupt ein "Hilfsmittel"?

    Hallo,

    ich nehme schon seit Jahren die Pille Lamuna20 ein - im Sommer letzten Jahres habe ich "testweise" für 3 Monate die Juliane20 genommen (gleicher Wirkstoff) bei der ich immer ca. eine Woche vor Einsetzen der Periode Brustspannen (auch Anschwellen der Brust, Berührungsempfindlichkeit) bekommen habe. Deshalb nehme ich wieder die Lamuna20, die Bechwerden halten aber an. obwohl ich sie in den ganzen Jahren zuvor nie gehabt habe. Erst seitdem ich für eine kurze Zeit die Juliane genommen habe.
    Früher hatte ich ein paar Mal ein Ziehen im Unterleib, sonst keine Beschwerden. Brustspannen ist deutlich unangenehmer.
    Mich würd es jetzt interessieren, was passiert ist, dass sich die Nebenwirkungen von leichten Unterleibsschmerzen zu Brustspannen geändert haben und vor allem: Was hilft dagegen?
    Sonst ist die Lamuna ja echt super..

    Viele Grüße

  • Re: Brustspannen seit Pillenwechsel - gibt es überhaupt ein "Hilfsmittel"?

    Hallo,

    es kann auch nach längerer Anwendung der Pille zum Auftreten solcher Symptome kommen. Wenn diese anhalten, bliebe nur ein erneuter Pillenwechsel.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Brustspannen seit Pillenwechsel - gibt es überhaupt ein "Hilfsmittel"?

      Hallo nochmal,
      jetzt war ich endlich mal wegen dieser Beschwerden und auch zur allgemeinen Kontrolle bei meinem Gynäkologen.
      Von diesem Besuch war ich etwas enttäuscht, hatte mir mehr Beratung erhofft. Ich habe ihm mein Problem geschildert und er hat mir zum Testen die Maitalon20 mitgegeben. Misstrausich wie ich bin, habe ich im Internet etwas recherchiert und dabei eine Internetseite gefunden, bei der sämtliche Pillen mit dem Wirkstoff "Drospirenon" gelistet sind, vor denen wegen deutlich höherer Thrombosegefahr gewarnt wird.
      Daher hab ich nicht vor, diese neue Pille anzufangen. Außerdem habe ich rausgefunden, dass Maitalon vom Wirkstoff her gleich wie Yasminelle ist, die ich früher bereits genommen und nicht vertragen habe.
      Meine Pille sollte ich trotzdem wechseln, da die Brustschmerzen, die die Lamuna20 derzeit verursacht, echt nicht angenehm sind. Der NuvaRing, der oft als Alternative in diesem Fall vorgeschlagen wird, kommt für mich nicht in Frage. Diesen habe ich bereits vor einer Weile getestet und dabei ein ständiges Fremdkörpergefühl gehabt.
      Gibt es denn eine Pille, die man mir empfehlen könnte?

      Kommentar


      • Re: Brustspannen seit Pillenwechsel - gibt es überhaupt ein "Hilfsmittel"?

        Hallo,

        ich würde in dem Fall dann eher zu hormonfreier Verhütung, z.B. mit Gynefix, raten.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar