• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

lange Monatsblutung...

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • lange Monatsblutung...

    Hallo und Guten Morgen...

    habe leider seit ein paar Monaten dass Problem dass ich eine lange Monatsblutung habe... 7-12 Tage geht sie ....

    War beim FA der meinte heute die Gebärmutterschleimhaut blutet nicht richtig ab und meinte da ich die Biviol nehme soll ich anfang 2 pillen am tag nehmen???

    Woher kommt denn eine lange Monatsblutung er meinte Hormonell???
    Aber an was liegt denn das ???

    Habe vorher eine ander Pille genommen und bei der habe ich schon früher geblutet als in der pillenpause...

    damals meinte er noch die einphasenpille währezu niedrig und wir würden es mit der biviol versuchen am anfang war das auch i.o aber mittlerweile blute ich dafür umso länger...

    danke für eure antwort...

    eure evelyn

  • Re: lange Monatsblutung...


    Hallo evelyn,

    von einer Doppeleinnahme der Pille würde ich dabei abraten. Eher wäre dann ein Versuch ohne Pille, oder der erneute Wechsel zu einem anderen Präparat zu empfehlen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: lange Monatsblutung...


      Woher kommt denn eine lange Monatsblutung er meinte Hormonell???
      Aber an was liegt denn das ???

      Wieso raten sie mir ab eine doppelte pilleneinnahme bzw. 2 pillen zu nehmen ???

      Ist das schädlich.

      Habe vorher eine ander Pille genommen und bei der habe ich schon früher geblutet als in der pillenpause...


      damals meinte er noch die einphasenpille währezu niedrig und wir würden es mit der biviol versuchen am anfang war das auch i.o aber mittlerweile blute ich dafür umso länger... ..

      Kommentar


      • Re: lange Monatsblutung...


        Hallo,

        solche Blutungen sind meist hormonell bedingt - und dann liegt eben an den Hormonen.

        Ich würde es eher zunächst ganz ohne Pille versuchen, vielleicht unterstützend ein Mönchspfefferpräparat nehmen und es später evtl. nochmal mit hormoneller Verhütung versuchen.
        Wenn Sie ohne Pille kein Blutungsproblem haben, käme dann sogar die Kupferspirale oder die Gynefix in Betracht.
        Aber das müsste man halt erstmal schauen.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: lange Monatsblutung...


          liebe claudia...

          ohne pille kann ich gar nicht da ich da blutungen habe ohne ende und sogar bettlägrig bin...ausschaben hat auch nix gebracht...

          meinen sie mönchüfeffer...was ist denn das ????

          alle saen habe ein defekt der schleimhaut oder meine schleimhaut blutet nicht ab richtig woher kommt denn das

          Kommentar


          • Re: lange Monatsblutung...


            Mönchspfeffer ist eine Heilpflanze, die den Zyklus reguliert. Gibt es rezeptfrei in der Apotheke.

            Wenn alles nichts bringt und Sie ohne Pille noch mehr bluten, wäre vielleicht die Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Ablation) noch eine Möglichkeit.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: lange Monatsblutung...


              mich wundert es wirklich...

              am sonntag vor einer woche fing die blutung an...

              am freitag blutete ich eigentlich so ziemlich das letzte mal richtig... die letzen 2 tage nur noch so schmierblutung und heute abend wieder richtig mit blut...

              ist das auch hormonell???
              Woher kommen denn solche sachen ???

              Kommentar



              • Re: lange Monatsblutung...


                Es kann, wie schon geschrieben, hormonell bedingt sein - es kann aber auch andere Gründe haben. Das kann Ihnen aber Ihr FA in Kenntnis Ihrer Befunde besser sagen als wir in einem Forum.

                Sie müssten eh in den nächsten Tagen wieder zu ihm, wenn die Blutung nach den Feiertagen nicht steht.

                Sprechen Sie ihn nochmal gezielt an und besprechen auch genau die weitere Vorgehensweise.

                Viele Grüße,
                Clauia

                Kommentar


                • Re: lange Monatsblutung...


                  Liebe Claudia...

                  was kann es denn alles für gründe sein ????

                  Ultraschall war soweit okay...
                  ???

                  L.g. und danke

                  Kommentar


                  • Re: lange Monatsblutung...


                    Die Untersuchungen waren immer okay, hört man leider öfter.
                    Zuweilen findet sich dann aber doch mal ein Polyp der Gebärmutterschleimhaut, der zuvor aussah, als wäre nur die Schleimhaut hoch aufgebaut.

                    Dazu kommen dann tatsächlich unterschiedlichste hormonelle Ursachen, Medikamente, die mal zusätzlich eingenommen werden müssen, kleine Myome, ...

                    Kommentar



                    • Re: lange Monatsblutung...


                      Hallo Herr Dr. Glöckner...

                      vor 8 monaten stellte ich ja die pille auf die biviol um ... von der lovelle ... danach musste ich notfallmäßig ins krankenhaus da ich ohne ende blutete...
                      bei der untersuchung sagten die ärzte sie wären sich nicht sicher ob ein corpuspolyp da ist oder ein bluth´gerinnsel ... und man soll erst mal abbluten lassen danach nach der periode war nix mehr zu sehen... auch die letzten monate sagte der fa nix mehr und ich ließ auc ein anderer draufschauen der sagte auch nix...
                      was meinen sie ???
                      Wenn sie sagen auch medikamete können das sein ich nehme ja nix außer die biviol !!!
                      Heute ist eben der 7 te tag dass ist doch lang und vor allem dachte ich jetzt währe die blutung vorbei und schon wieder kommt rotes blut kann dass auch ein polyp solche beschwerden machen ???

                      Danke für eine antwort

                      L.g.

                      Kommentar


                      • Re: lange Monatsblutung...


                        Hallo Evelyn,

                        wenn Sie außer der Biviol keine anderen Medikamente nehmen, kann es daran nicht liegen.
                        Myome, Polypen....all das sind ja auch nur Vermutungen, die Herr Glöckner geäußert hat. Mehr als Vermutungen kann Ihnen ein Forum in diesem Fall nicht liefern. Anstöße - Dinge, auf die Sie Ihren Arzt nochmal ansprechen können.

                        Sie bluten nun seit 7 Tagen - also ist, wie ich bereits schrieb, ein Arztbesuch zwischen den Feiertagen unumgänglich, sofern die Blutung nicht doch noch zum Stehen kommt.
                        Vielleicht könnten Sie die Gelegenheit nutzen und einen anderen Arzt aufsuchen (falls Ihrer nicht eh Urlaub hat) und somit noch eine weitere Meinung erhalten.
                        Oder möchten Sie nochmal notfallmäßig ins KH?

                        Wenn man gar nichts findet und Sie bluten munter weiter, wäre vielleicht doch die Verödung der Gebärmutterschleimhaut angeraten.

                        Und ja, auch durch einen Polypen kann es zu Blutungen kommen.

                        Viele Grüße,
                        Claudia

                        Kommentar


                        • Re: lange Monatsblutung...


                          hallo und guten abend...

                          habe vor ein paar tagen schon mal geschrieben...
                          hatte meine tage diesmal lange 7 tage von sonntag - sonntag nahm am sonntag 2 pillen der biviol da der fa meinte einfach mal die doppelte dosis nehmen ...
                          nun war meine blutung seit sonntag weg und jetzt fangt es wieder an...
                          was könnte dass denn sein???
                          Ist doch nicht normal...
                          nach was hört sich das denn an... ???
                          L.g. und danke evely

                          Kommentar


                          • Re: lange Monatsblutung...


                            Hallo Evelyn,

                            das hört sich danach an, dass Sie möglichst bald nochmal Ihren FA aufsuchen sollten, um eine Lösung Ihres Problems zu finden.

                            Dies wurde Ihnen bereits hier geschrieben.

                            Sie können Ihre Frage gerne noch mehrmals stellen - an der Antwort wird es aber nichts ändern.

                            Viele Grüße,
                            Claudia

                            Kommentar