• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

orale oder lokale Therapie/Partnerbehandlung?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • orale oder lokale Therapie/Partnerbehandlung?

    Guten Tag,

    nachdem ich vor ca. 4 Wochen bereits Symptome einer Pilzinfektion hatte, diese aber nach ca. 1 1/2 Wochen von selbst weg waren (komisch) habe ich nun seit 5 Tagen wieder Scheidenpilzsymptome und vom FA heute die Bestätigung, dass es auch einer ist. Bislang bin ich davor verschont geblieben und habe da nicht so die Erfahrung mit.

    Nun hatte mir die Ärtzin zunächst ein Tablette (Fluconazol Hexal) verschreiben wollen. Sei wohl bei ihnen gängiger, da schnell wirksam. Nun basteln wir allerdings gerade an unserem Kinderwunsch (Testen kann ich erst Ende der Woche, obs geklappt hat) und ich habe gelesen, dass eine orale Therapie in der Schwangerschaft kontraindiziert ist (steht auch in der Packungsbeilage und bei Embryotox). Sprechstundenhilfe meinte allerdings, das sei kein Problem, da ja, wenn es geklappt hätte, die SS erst ein paar Tage alt sein könne. Nun war ich mir unsicher und will nichts unnötig riskieren und habe stattdessen lieber nach anderen Möglichkeiten gefragt und dann Kadefungin aufgeschrieben bekommen (laut Embryotox wohl in der SS erlaubt). 3 Vaginaltabletten und 6 Tage Creme.

    Meine 2 Fragen dazu:
    1. Ist Kadefungin gleich wirksam wie eine solche Tablette und, da es ja meine erste Infektion ist, ist der Therapieweg nicht erst lokal und wenn dann nichts hilft, oral? Bin etwas verwirrt und mache mir zu viele Gedanken, denn bei den Fluconazol-Tabletten steht als Indikation Scheidenpilzinfektionen, die auf örtliche Therapie nicht ansprechen (da meine erste Infektion, ist das ja gar nicht bekannt).

    2. Mein Partner hatte auch 4 Tage leichte Symptome. Sollte er sich auch behandeln, auch wenn die Symptome jetzt weg sind? Und wenn ja, kann er dann von der Kadefungincreme nehmen und wenn ja wie lang?

    Vielen Dank


  • Re: orale oder lokale Therapie/Partnerbehandlung?


    Hallo,

    ich würde in dem Fall auch erstmal zu KadeFungin greifen. Damit werden auch sehr gute Erfolge erzielt. Welcher Weg eingeschlagen wird, liegt wohl immer auch ein bisschen am FA. Manche greifen halt schneller zur Tablette, weil sie eben recht schnell und sicher wirkt.

    Wenn Ihr Partner jetzt wirklich beschwerdefrei ist, muss er sich nicht unbedingt mitbehandeln. Ansonsten kann er sich ein paar Tage lang mit Ihrer Creme behandeln.
    Bis Sie beschwerdefrei sind, aber bitte nur GV mit Kondom.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar