• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Cimicifuga - keine Regel mehr?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cimicifuga - keine Regel mehr?

    Ich habe auf Anraten einer Apothekerin mir Cimcifuga geholt. Die Regel ist mir seit Jahren lästig, da immer mit Schmerzen und Unwohlsein verbunden und das schon mit Eispruch, d. h., 7 Tage Blutung, 7 Tage freilebend, 14 Tage fürchterliche PMS. Ich neige mehr zu depressiven Verstimmungen und m. E. ganz schlimm unter PMS. Ich bin 43 Jahre alt und laut Gyn. sei mein Hormonhaushalt altersgerecht (was das auch immer heißen mag). Er hat mir eigentlich die Pille verordnet, aber ich bin was Nebenwirkungen betrifft sehr unsicher und habe mich entsprechend in der Apotheke beraten lassen, finde die Homöopathie angenehmer.
    Ich habe anfangs noch die Regel bekommen mit mehr oder weniger Schmerzen, aushaltbar. Auch die kleinen depressiven Einbrüche waren m. E. weniger. Ich habe jetzt die erste Packung hinter mir - 100 Stück - 1 täglich, möglichst immer zur gleichen Zeit. Ich habe sie durchweg genommen ohne Unterbrechung. Nun ist die Regel ganz ausgeblieben. Ein von mir durchgeführter Schwangerschaftstest war sooooo negativ - aber?? Ich weiß, dass es kein Verhütungsmittel ist und habe eigentlich immer anderweitig verhütet. Meine Frage: Ist das normal? Kann es zum vollendeten Aussetzen der Regel kommen? Was nun wieder verstärkt auftritt, ist ganz schlimm Schlaflosigkeit und starke Depression. Hat jemand einen Rat, hat es seine Richtigkeit?


  • Re: Cimicifuga - keine Regel mehr?


    Hallo,

    typisch ist das Ausbleiben der Blutung unter Cimicifuga nicht, allerdings wird ein solches Präparat gegen Wechseljahresbeschwerden und nicht gegen PMS eingesetzt. Raten würde ich daher zur Umstellung auf Mönchspfeffer, z.B.Agnucaston, damit sollten die Beschwerden nachlassen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar