• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Harnwegsinfekt ohne Keime

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Harnwegsinfekt ohne Keime

    Guten Abend,
    ich habe mal wieder einen Harnwegsinfekt, der 2. dieses Jahr (oder immer noch derselbe).
    Beim Frauenarzt war ich gestern, der stellte fest, dass nichts im Urin zu finden war und schickte mich mit Überweisung zum Urologen, die auch schon lange fällig ist, nach Hause.
    Ich vermute aber, dass die Symptome tatsächlich nicht von Keimen kommen, sondern von den zu viel konsumierten Amphetaminen, die ich nahm. Ich bin hin- und hergerissen, ob ich jetzt als Notfall damit zum Urologen gehen soll. Einweihen werde ich ihn ohnehin nicht. Jetzt hatte ich gedacht, dass vielleicht Kohletabletten die Schmerzen vorübergehend lindern könnten, da sie ja bindend sind und vielleicht die reizenden Substanzen im Urin abschwächen. Liege ich da richtig, oder sollte ich doch besser zum Urologen gehen? Vor Montag hätte ich keine Gelegenheit mehr dazu.
    Ich hoffe auf neutrale Antworten, da ich mir der Risiken und Nebenwirkungen bereits bewusst bin und es auch nicht wieder dazu kommen lassen werde.
    Beste Grüße

  • Re: Harnwegsinfekt ohne Keime

    Hallo,

    ich würde zu einer grossen Trinkmenge und zur Anwendung eines rezeptfreien Präparates wie Cystinol. oder Cranberry-Kapseln raten. Führt das zu keiner Besserung, bleibt nur die urologische Abklärung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar