• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eierstockzyste geplatzt, trotzdem wieder Beschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eierstockzyste geplatzt, trotzdem wieder Beschwerden

    Ende Dezember wurde von einer befreundeten Frauenärztin per Ferndiagnose ohne Ultraschall (war über die Weihnachtstage daher konnte ich nicht zum Arzt) eine Eierstockzyste diagnostiziert. Ich hatte die typischen Beschwerden: häufiger Harndrang, Schmerzen beim Wasserlassen, Rückenschmerzen, Unterleibskrämpfe, Verstopfung. Meine Schmerzen waren einige Tage unerträglich und ich habe pausenlos Schmerzmittel genommen, aber dann ging es besser. Die Ärztin meinte, in dieser Zeit sei die Zyste wahrscheinlich geplatzt. Meine Beschwerden wurden anschließend besser. Zwischenzeitlich wurde auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und ich nehme entsprechende Medikamente (Thyroxin). Nun habe ich seit einigen Tagen erneute Beschwerden, die sich ähnlich wie eine Blasenentzündung anfühlen, jedoch nicht so schlimm werden. Mittlerweile spüre ich auch wieder im Rücken das Ziehen, was damals durch die Zyste erklärt wurde. Meine Frage ist nun: Verschwindet eine Eierstockzyste nach dem Platzen nicht eigentlich? Oder kann es sein, dass sich an der gleichen Stelle eine neue bildet? Sollte ich mich doch mal mittels Ultraschall untersuchen lassen?

    Ich danke im Voraus für Hinweise!

  • Re: Eierstockzyste geplatzt, trotzdem wieder Beschwerden

    Hallo,

    eine solche Ferndiagnose zu stellen, halte ich für unseriös, auch deuten die Beschwerden eher auf eine entzündliche Infektion hin. Dies sollten Sie durch Untersuchung abklären lassen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar