• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCO-Chlormadinon

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCO-Chlormadinon

    Guten Tag!!

    Vor 6 Wochen habe ich das PCO - Syndrom diagnostiziert bekommen, da ich einen Grund gesucht habe für die erhebliche Zunahme nach Absetzen meiner Pille. Ich habe sie im Februar letzten Jahres abgesetzt und bis heute etwa 10 KG zugenommen. Zusätzlich besitze ich einen Diabetes Typ 2, wo Adipositas nicht förderlich ist. Nun war ich vor 2 Wochen beim Hämatologen, da ich schon einmal geschildert bekommen hatte, dass mein Liproprotein A zu hoch wäre-- BINGO! Es ist eindeutig zu hoch, also sagte mir der Hämatologe, dass er keine Östrogen-reiche Pille mir empfehlen wird. Denn es blieb die Frage offen, ob ich nicht einfach die Belara wieder nehmen könnte, damit es mir besser ginge (regelmäßige Menstruation, besseres Hautbild und natürlich die Gewischtsabnahme). Nun hat meine FA mit heute gesagt, dass nie wieder eine Pille für mich in Frage käme (da ich die Cerzatte auch nicht vertragen hatte, genauso wie Metformin) und gab mir nun die Gelbkörperhormone CHLORMADINON 2 mg, wovon ich jetzt zum Anfang nur eine halbe nehmen soll, sprich 1 mg. Natürlich schaue ich nach den Risiken und da steht wieder Gewichtszunahme drin. Ich weiß nicht ob dieses Präperat eine wirkliche Lösung ist und da ich auch nicht vom Fach bin , wollte ich gerne erfragen ob es noch weiter Möglichkeiten gibt?! Und wozu dann das verschriebene Medikament gut sein soll? Ich bin nämlich langsam echt ratlos....Vielen Dank!

    P.s. Nein, ich möchte momentan nicht schwanger werden!

  • Re: PCO-Chlormadinon

    Hallo,

    ich würde in diesem Fall Belara durchaus für eine mögliche Alternative halten, vielleicht sollten Sie dazu eine zweite Meinung einholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: PCO-Chlormadinon

      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Wieso halten sie die Belara für eine durchaus mögliche Therapie, wenn sie doch Ethinylestradiol (Östrogene) enthält und mit dem hohen Liproprotein a Gehalt zu einer Thrombose führen könnte?

      Kommentar


      • Re: PCO-Chlormadinon

        Es käme darauf an, die Gerinnungswerte im Blut zu regulieren, dann halte ich die Einnahme für möglich.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: PCO-Chlormadinon

          D.h. Sie meinen ich sollte Heparin und Pille gleichzeitig nehmen, oder wie würde dieses Vorgehen für Sie aussehen?

          Kommentar


          • Re: PCO-Chlormadinon

            In Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt würde ich das im Hinblick auf PCO für eine Möglichkeit halten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar