• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Missed Abortion und viele Fragen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Missed Abortion und viele Fragen

    Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Ich habe vor fast 2 Wochen erfahren, dass das Herz unseres Babys nicht mehr schlägt. Ich war in der 10. SSW und es hat mir völlig den Boden unter den Füßen weggezogen. 2 Tage später hatte ich dann meine Ausschabung, bei der es zu einer Verletzung dea Muttermundes kam, die aufgrund der starken Blutung genäht werden musste. Seit gestern geht es mir psychisch besser und seit heute blutet endlich nichts mehr. Jetzt habe ich Fragen, die noxh unbeantwortet sind und ich habe erst am Mittwoch meinen Termin beim Arzt. 1. Kann es durch die Naht am Muttermund schwierig werden, wieder schwanger zu werden? Und wann lösen sich die Fäden auf? Zwischendurch piekst es ganz unangenehm. 2. Wie lange sollte man warten? Im Krankenhaus habe ich von einem bis vier Zyklen alles gehört. Ich muss dazu sagen, dass ich nur mit Clomifen schwanger werde. 3. Es war meine 2. FG. 2005 hatte ich eine Blasenmole, dann habe ich 2 Kinder bekommen und jetzt die MA, ist mein FG-Risiko jetzt erhöht? 4. ich habe den histologischen Befund mitbekommen, verstehe ihn aber nicht komplett. Man hat ihn mir in sie Hand gedrückt und meinte nur, ich sei ja vom Fach. Ich erkenne einen Infarkt und andere Notfallsituationen, aber ich bin "nur" Rettungsassiatentin und noch lange kein Arzt und hätte es gern erklärt bekommen. Zumal ich mir die Frage stelle, ob es eine Laune der Natur war, oder etwas ganz spezielles, was jetzt jedes Mal vorkommen kann. Ich schreib den Befund mal ab: Deziduagewebe neben regressiv veränderten Anteilen einer gering vaskularisierten Frühgrabidität. Nachweis von kleinen Blutgefäßen, welche kernhaltige Erythrozyten enthalten. Vielen Dank.

  • Re: Missed Abortion und viele Fragen

    Hallo,

    1. die Verletzung des Muttermundes sollte schnell und folgenlos abheilen, eine weitere Schwangerschaft wird dadurch nicht beeinträchtigt.
    2. Ich halte eine Wartezeit von 1 Zyklus in dem Fall für ausreichend.
    3. Ich sehe von diesem Verlauf her noch kein höheres Risiko einer erneuten Fehlgeburt.
    4. Bei dem Befund wird in dem Fall normales Gewebe beschrieben, Rückschlüsse lassen sich daraus nicht ziehen.
    Ich wünsche Ihnen eine baldige, erneute und dann problemlose Schwangerschaft.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar