• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unverträglichkeit der Pille?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unverträglichkeit der Pille?

    Hallo!

    Seit ca. 1 Jahr habe ich alle paar Monate mit Übelkeit und Unterleibsschmerzen zu kämpfen, die ca. 4-5 Wochen anhalten, und dann einfach wieder verschwinden. Mein Arzt ist ratlos und hat nun den Verdacht auf Endometriose gestellt. Mein Frauenarzt schließt das allerdings aus, und rät mir von einer Bauchspiegelung ab - auch eine zweite Meinung riet mir davon ab. Nun meine Frage: ich nehme die Pille Trinordiol 21. Ich bin 24 Jahre alt und nehme seit 6 Jahren verschiedene Pillen zur Verhütung - zu Beginn die Desmin 30 (hier litt ich unter Zwischenblutungen), dann die Microgynon (hier litt ich unter starken Bauchschmerzen)...und so lässt sich die Liste weiterführen. Die Trinordiol nehme ich nun seit gut einem Jahr. Könnte es sein, dass ich die Pille auch nicht vertrage und sich Symptome der Unverträglichkeit auch nur schubweise äußern können? Ich leide unter Magenschmerzen, Übelkeit, Unterleibsschmerzen, Rücken- und Flankenschmerzen. Organische Ursachen wurden alle ausgeschlossen!


    Mit freundlichen Grüßen
    Nina


  • Re: Unverträglichkeit der Pille?


    Hallo Nina,

    ob die Pille die Schuldige ist, lässt sich wohl nur durch einen Absetzversuch herausfinden.

    Wie wäre es denn mit einem Wechsel der Verhütungsmethode?
    Nuvaring z.B., oder etwas ohne Hormone, z.B. Kupferspirale oder Gynefix?

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Unverträglichkeit der Pille?


      Ja, ich habe mir da auch schon Gedanken gemacht. Aber erst einmal möchte ich meine Probleme wieder in den Griff bekommen. Ich habe allerdings ein wenig Angst davor, dass mein Frauenarzt vielleicht meine Bedenken oder meinen Anstoß auf eine Unverträglichkeit meiner Pille nicht ernst nimmt und einfach abtut. Deshalb wollte ich vorher sicher gehen, ob es denn überhaupt möglich ist, dass man Unverträglichkeitsbeschwerden nicht städnig hat, sondern auch nur mal alle paar Monate! Sollte ich meinem Gynäkologen meine Bedenken äußern?

      LG

      Kommentar


      • Re: Unverträglichkeit der Pille?


        Ansprechen würde ich das schon. Typisch finde ich die Symptome allerdings nicht.
        Sie sollten das in jedem Fall weiter abklären lassen.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar