• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Yasmin oder Valette für Endo?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Yasmin oder Valette für Endo?

    Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, sehr geehrter Herr Dr. Glöckner,

    wegen starker Endometriose muss ich mich im Januar einer weiteren Laparoskopie unterziehen.
    Ich nehme seit einem halben Jahr keinerlei Hormone ein und nahm davor die Yasmin und nahm auch schon einmal die Valette.

    Der FA meinte, ich solle zur Überbrückung eine Pille nehmen und solle die nehmen, die ich besser vertragen habe (von beiden haben ich noch Blister übrig).

    Am liebsten würde ich gar keine Hormone für diesen einen Monat nehmen, doch können Sie mir sagen zu welcher Pille Sie hinsichtlich a) der Wirkung auf die Endometriose und b) der Nebenwirkungen für einen Monat eher raten würden?

    Wie gesagt soll ich sie bis zur BS durchnehmen, danach erfolgt allerdings eine andere Hormontherapie.--> Die Frage wäre also auch welche Hormonkombi weniger gefährlich hinsichtl der BS wäre (Thrombosegefahr, Zystenbildung etc.)?

    Ich neige zu Depressionen unter Hormongabe und hatte bereits eine Venenentzündung.

    Die Ersteinnahme würde erst am 4. Zyklustag erfolgen (ich habe momentan eine Blutung und habe bisher aus Angst vor den NW für nur einen Monat noch keine der Pillen genommen).

    Über eine Zweitmeinung durch einen erfahrenen Gynäkologen wäre ich also dankbar.

  • Re: Yasmin oder Valette für Endo?


    Hallo,

    Sie sollten wirklich die Pille nehmen, mit der Sie damals am besten klargekommen sind.
    Für den einen Monat macht es auch nicht viel Unterschied, zu welcher der beiden Präparate Sie greifen.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar