• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille und fast erbrochen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille und fast erbrochen

    Hallo, ich habe heute kurz nach Pilleneinnahme sehr (!) starke Übelkeit mit Brechreiz bekommen, konnte aber alles sozusagen immer wieder runterschlicken. Kann die Pille unter so einer starken Übelkeit wirken? Ist es vom Schutz her okay, wenn man alle 7 Tage eine Doppeleinnahme der Pille macht, auch wenn die erste bereits drin geblieben ist?

  • Re: Pille und fast erbrochen

    Hallo,

    Sie können in beiden Fällen von erhaltenem Schutz ausgehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Pille und fast erbrochen

      also ist der Schutz nur gefährdet, wenn man etwas auspuckt? egal wie übel einem ist? lg caroline

      Kommentar


      • Re: Pille und fast erbrochen

        können sie mir dies noch beantworten?

        Kommentar



        • Re: Pille und fast erbrochen

          Der Schutz ist nur bei Durchfall und/oder Erbrechen innerhalb von 4 Stunden nach der Pilleneinnahme gefährdet.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Pille und fast erbrochen

            Vermindert die Anti-Thrombose Spritze 'Clexane 20 mg' die Wirkung der Valette? Danke!

            Kommentar


            • Re: Pille und fast erbrochen

              Nein, die Pillenwirkung bleibt dabei erhalten.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Pille und fast erbrochen

                Hallo, kann ich von meiner Pille VAltte mitten im Zyklis auf den Nuvaring wechseln? Also, dass ich zB 6 Pillen nehme und am gleichen Tag noch den Nuvaring einführe? Bleibt der Schutz dann erhalten? Lg

                Kommentar


                • Re: Pille und fast erbrochen

                  Sie können so vorgehen, sollten dann aber für 7 Tage zusätzlich verhüten.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar


                  • Re: Pille und fast erbrochen

                    noch zwei fragen ich befinde mich in der 1. einnahmewoche und habe meine pillen wie folgt genommen: Samstag: 8 Uhr morgens Sonntag: 8 Uhr morgens Montag: 4 uhr morgens Dienstag: 3 Uhr morgens Mittwoch : 3 uhr morgens Kann ich meine 6 pille heute abend gegen 11 schon nehmen? ist der schutz erhalten, auch wenn ich an manchen tagen die pille ca. 5 stunden vorziehe? (siehe uhrzeiten) LG caroline

                    Kommentar



                    • Re: Pille und fast erbrochen

                      Hallo,

                      ja, eine frühere Einnahme der Pille hat keinerlei nachteilige Folgen.

                      Gruss,
                      Doc

                      Kommentar


                      • Re: Pille und fast erbrochen

                        kann es denn unter so unregelmäßig zeiten nicht auch mal zum eisprung kommen? oder ist das in ordnung, wenn man die pille an manchen tagen viel zu früh und dann zu spät nimmt? (alles im 12 stunden rahmen natürlich) lg caroline

                        Kommentar


                        • Re: Pille und fast erbrochen

                          Solange Sie sich im 12-Stunden-Rahmen bewegen, bleibt der Schutz bestehen.

                          Kommentar


                          • Re: Pille und fast erbrochen

                            Hallo, ich habe heute kurz nach Pilleneinnahme starke Übelkeit mit Sodbrennen bekommen und mir ist teilweise erbrochenes (sorry ) hochgekommen. Beeinträchtigt dies die Pillenwirkung oder kann man pauschal sagen, dass solange nichts aus dem Mund austritt, die Pille wirkt? Kann die Pille bei trockenem Reizhusten wieder ausgehustet werden? Danke im Vorraus!

                            Kommentar


                            • Caroline1234
                              Caroline1234 kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              habe alles immer wieder runterschluckt, also nichts ausgespuckt

                          • Re: Pille und fast erbrochen

                            Von einer Beeinträchtigung der Pillenwirkung ist dabei nicht auszugehen.

                            Kommentar


                            • Re: Pille und fast erbrochen

                              also kann man pauschal sagen, dass solange nichts aus dem Mund austritt, die Pille wirkt? Kann Herr Dr. Scheufele mir das auch bestätigen? Danke

                              Kommentar


                              • Re: Pille und fast erbrochen

                                Sie können hier wirklich sicher von erhaltener Pillenwirkung ausgehen.

                                Gruss,
                                Doc

                                Kommentar


                                • Re: Pille und fast erbrochen

                                  hallo, habe heute meine letzte pille genommen, kann ich mir morgen um die zeit zu der ich normalerweise die pille nehme, den nuvaring einsetzen? oder muss man unbedingt die menstruation abwarten? wenn ja: kann ich so vorgehen, auch wenn ich die pille aufgrund einer doppeleinnahme nur 20 tage genommen habe? lg caroline

                                  Kommentar