• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schilddrüsenunterfunktion

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schilddrüsenunterfunktion

    Hallo

    Kennt sich jemand mit der Schilddrüse aus? Vor ein paar Jahren wurde bei mir eine starke Schilddrüsenunterfunktion entdeckt die mit L-Thyroxin behandelt wird (Dosis wurde in den Jahren immer gesteigert).


    Vor ein paar Monaten habe ich Panikattacken, hohen Blutdruck und Herzrasen bekommen, woraufhin mich meine Ärztin zum Kardiologen geschickt hat. Ohne Befund, Herz in Ordnung. Der Kardiologe meinte aber zu mir, ich solle meine Schilddrüse weiterhin untersuchen lassen, da die Unterfunktion nur ein "Sympton" wäre. War mir bis dahin nicht bekannt...

    Jedenfalls mein Blutdruck ist jetzt schon eine ganze Weile sehr niedrig, mein Puls ist langsam und ich bin einfach nur schlapp und müde, den ganzen Tag. Dazu habe ich Antriebslosigkeit und leichte Ängste. Meine Ärztin hat ein großes und ein kleines Blutbild gemacht; alles Ok. Nur ein Vitamin D Mangel (der Wert liegt bei 10) und die Schilddrüse arbeitet laut meiner Ärztin immer noch auf "Sparflamme".

    Mein Wert TSH ist 1,4, der ist also gut. Sie hat aber noch andere Werte von der Schilddrüse abgenommen und meinte daraufhin sie würde nur auf "Sparflamme" arbeiten. Im Internet habe ich gelesen dass viele Ärzte keine Ahnung von der Schilddrüse haben... Jetzt frag ich mich was ich tun kann um diese Müdigkeit in den Griff zu bekommen und kann diese Müdigkeit von der SD kommen?. In zwei Wochen habe ich einen Termin beim Endokrinologen. Vielleicht habt ihr jetzt schon Tipps, ich muss ja auch arbeiten und fühle mich so schlapp...

  • Re: Schilddrüsenunterfunktion

    Hallo,

    die Abklärung durch den Endokrinologen halte ich in diesem Fall für den richtigen und notwendigen Weg. Je nach dem Befund richtet sich dann die weitere Behandlung.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar