• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

PCO oder nicht?!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • PCO oder nicht?!

    Hallo,

    ich werde bei jedem Vorsorge Termin beim FA aufs Neue verwirrt.
    Vor 1 Jahr wurde bei mir ein Bluttest durchgeführt.
    Dabei stellte der Endokrinologe fest, dass ich einen leicht erhöhten Prolaktinspiegel habe (ich weiß leider die Einheit nicht mehr, aber normal ist so bis 15 und ich hatte 22). Auf Testosteron hat er mich nicht getestet.
    Im Befund schrieb er dann, dass ich also am PCO-Syndrom leide und bei Kinderwunsch gezielt therapiert werden muss.

    Beim gestrigen Ultraschall beim FA war das sonnographische Bild allerdings völlig normal - meine Ovarien sind nicht polycystisch (was ja der Name PCO eigentlich ausdrückt!). Auch die Schleimhaut hat sich normal aufgebaut. Die FÄ meinte dann, dass ich das nicht so ernst nehmen soll, was in dem Befund steht, und dass Prolaktin auch stressbedingt ansteigt.

    Beim Ultraschall vor 8 Monaten sagte sie allerdings, dass es tatsächlich nicht nach einem Eisprung ausgesehen hätte und dass ich bei dem Verdacht des Endokrinologen schon nach 3 Monaten unerfüllten Kinderwunsches mit Tabletten therapieren solle.

    Ich bin jetzt also vollkommen verwirrt.
    Spielt nicht auch der Testosteron-Spiegel eine Rolle? Ich selbst bin kein Mediziner, hege aber den Verdacht, dass dieser erhöht ist, da ich stark behaarte Arme und Akne habe und auch ansonsten eher schmal bin und eine kleine Oberweite habe.

    Meine Periode kommt fast immer genau aller 28 Tage, ist allerdings sehr schwach. Oft verbunden mit starken Regelbeschwerden am 1. Blutungstag.

    Können Sie mir in dem Fall irgendetwas raten? Sollte ich den Arzt nochmal nach einem gezielten Testosteron-Test fragen, ist für Sie die Diagnose schon klar oder sollte ich mir - wie meine FÄ mir rät - einfach keine Sorgen machen?

    Viele Grüße und gesundes neues Jahr!

  • Re: PCO oder nicht?!

    Hallo,

    ich würde in dem Fall raten, durch Führen einer Temperaturkurve abzuklären, ob regelmässige und zeitgerechte Eisprünge stattfinden. Ist das der Fall, ist keine Behandlung notwendig.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: PCO oder nicht?!

      Vielen Dank für die Antwort.

      Bei einer Temperaturkurve muss man ja darauf achten, dass man immer zur gleichnen Zeit misst und nicht aufsteht usw.
      Das ist berufsbedingt etwas schwierig.
      Geben Ovulationstests in dem Fall auch eindeutige Ergebnisse (was vllt. einfacher wäre als T-Kurve) oder kann der Eisprung auch trotz positivem Ovulationstest unterbleiben?

      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: PCO oder nicht?!

        Hallo,

        auch Ovulationstests sind eine Alternative, die Temperaturkurve ist allerdings meiner Erfahrung nach zuverlässiger.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar