• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Entfernung beider Eierstöcke mit 40

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entfernung beider Eierstöcke mit 40

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin 40 Jahre alt. 2009 wurde bei mir der linke Eierstock aufgrund gutartiger Zysten entfernt. Man war sich damals nicht sicher, ob alles gutartig ist, darum die komplette Entfernung. Vor einem Jahr wurde mit dann am rechten Eierstock eine gutartige Zyste entfernt. Nun habe ich schon wieder eine Zyste am verbleibenden Eierstock, die schon seit einem halben Jahr beobachtet wird und nun auch entfernt werden muss. Man sagte mir, dass der Eierstock wohl nicht mehr gerettet werden kann, da er beim letzten Eingriff wohl nur noch zum Teil erhalten werden konnte. Ich wäre dann in den Wechseljahren. Meine Frage: Ist es möglich, dass ich irgendwie ohne Hormonersatztherapie zurecht komme? Das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken ist ja bekanntlich durch die Einnahme von HET erhöht. Ich habe sowieso wahnsinnige Angst vor Brustkrebs. Kann es sein, dass ich es auch ohne Hormone durchstehe? Meine Großmutter mütterlicherseits hatte Brustkrebs und die Schwester meines Vaters hatte auch Brustkrebs.(Sie hat eine HET gemacht) Ich habe vor einiger Zeit einen Brustkrebsgentest (BRCAI...) machen lassen. Hier wurden keine dieser Gene gefunden. Mein Lebenszeitrisiko, Brustkrebs zu bekommen wurde hier mit 16,3% berechnet. Finde ich persönlich nicht sehr hoch. Wie sehen Sie das? Dann hat mich ein Beitrag verunsichert, den ich mal gelesen habe. Da stand, dass das Risiko, ein Bronichalkarzinom zu bekommen nach Entfernung der Eierstöcke erhöht ist. Wie ist das zu verstehen? Ist das Risiko erhöht, wenn man keine Eierstöcke mehr hat, ein Bronchialkarzinom zu bekommen oder ist damit gemeint, dass das Risiko erhöht ist, wenn man eine HET macht?
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen und bedanke mich schon jetzt recht herzlich.
    Stefanie.

  • Re: Entfernung beider Eierstöcke mit 40

    Hallo,

    grundsätzlich ist der Nutzen einer Hormonanwendung in einem solchen Fall deutlich grösser als das Risiko. Unter regelmässigen Vorsorgeuntersuchungen ist dagegen also nichts einzuwenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Entfernung beider Eierstöcke mit 40

      Recht herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort.
      Gruss
      Stefanie

      Kommentar