• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

    Jetzt hab ich mich daran gehalten, und sogar noch 7 Tage nach der Pause, zur Sicherheit extra verhütet und jetzt habe ich seit mehreren Tagen Zwischenblutungen und Bauchschmerzen. Kann es sein, dass mein Körper einfach durch die Medikation ein bisschen durcheinander ist, und das der Grund dafür ist? Ich habe auch seit dem ständig Schnupfen oder Angina, also ich werde nicht so richtig gesund.

    Ich hatte auch normal-schwach meine Tage (bei mir ist das immer 1-2 Tage deutliche Blutung, dann fast nichts mehr.) Ich hatte auch keinen Einnahmefehler oder dünnen Stuhl im letzten Monat… Also die eine Schwangerschaft ist eigentlich auszuschließen, oder?!
    Mich stresst das leider so sehr, dass ich ständig schlecht drauf bin, da ich eigentlich mit meiner Pille endlich gut klar gekommen bin.

    Vielleicht könnten sie mir ein paar beruhigende Worte schicken, was Gründe für diese Zwischenblutungen sein können.

    Liebe Grüße

    Kommentar


    • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

      Hallo,

      zu Zwischenblutungen kann es durch verschiedenste Einflüsse mal kommen, von einer Schwangerschaft ist sicher nicht auszugehen.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

        Danke – kann es sein, dass Zwischenblutungen eigentlich nie ein Anzeichen für eine Schwangerschaft sind?
        Andere Frage, könnte die Ursache, dass nicht mehr genügend Hormone im Körper sind? (Sozusagen eine Mini-Hormonabbruchsblutung?) Bin mir nicht mehr sicher, ob es nicht einen "Einnahmefehler" gab, wegen Verdauungsproblemen. Aber solange der Stuhl geformt ist, ist ja alles OK. Davon ging ich einfach aus. Vielleicht suche ich auch gerade verzweifelt nach Ursachen…
        Liebe Grüße

        Kommentar


        • 19susi90
          19susi90 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ich glaube, was ich eigentlich fragen wollte ist, ich habe gelesen, dass Schmierblutungen kommen, wenn sich die Körpereigenen Hormone durchsetzen, also wenn die Dosierung der Pille zu niedrig ist. Allerdings nehme ich dieses Präparat seit einem Jahr. Nicht, dass das eine Ovulationsblutung ist.

      • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

        Hallo Doc! Habe versucht Sie nicht so oft zu belästigen, jetzt melde ich mich aber wieder. Ich habe nun 2 Monate den Nuvaring ausprobiert. Hatte beide Male fast gar nicht meine Blutung, was ich aber glaube ich unter dem Ring nicht sehr ungewöhnlich ist. Dieses Mal ist das Blut aber eher -bitte verzeihen Sie meine Beschreibung- zäh (wohl etwas schleimig) und ganz dunkelrot, fast schwarz. Außerdem habe ich seit meinem ersten Tag (Blutung war unter dem Ring letzten Monat auch nur 1 Tag) Unterleibsschmerzen und bräunliche Schmierblutungen (seit 2 Tagen). Obwohl ich oft Schmierblutungen habe ist es so direkt nach der Blutung doch recht ungewöhnlich. Ein Grund, warum ich den Ring abgesetzt und wieder zur Chariva gewechselt habe, war dass er nachts immer nach vorne gerutscht ist. Lezten Monat war er einmal sehr weit vorne, es kann sein, dass er nicht mehr vollständig von den Labien bedeckt war. Jedoch kann wenn dann nur die unterste Kante herausgeschaut haben, vielleicht 5 mm weit. Habe das nicht mehr so genau in Erinnerung, da ich ihn im Halbschlaf wieder nach hinten geschoben habe. Ich war mir dann nicht mehr sicher und wir haben zusätzlich verhütet. Jedoch kann es sein, dass ca eine Woche danach etwas von seinem Lusttropfen an seiner Hand war und so in meine Vagina gelangt ist. Selbst wenn der Ring nur 6 und nicht 7 Tage ohne Unterbrechung getragen wurde, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit auf diesem Wege schwanger geworden zu sein? Und dann habe ich noch eine Frage, ist es möglich, dass man, wenn man zwischenblutungen bekommt, eine weitere Pille einzunehmen, damit sie verschwinden? So, das war lang. Ich bedanke mich schonmal für die Antwort, Liebe Grüsse Susi

        Kommentar



        • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

          Hallo Doc, Ich brauche dringend Ihren Rat, denn ich habe ein kleines Problem, und zwar verspüre ich seit einem Tag einen Juckreiz in der scheide. Ich vermute, dass es eine Pilzinfektion ist. Hatte eine Blasenentzündung, die ich mit einem pflanzlichen Präparat behandelt habe (caneston oder so ähnlich). Sie ist nun fast wieder weg. Meine Frage ist, was ich nun dagegen tun kann, da ich momentan in Kambodscha bin und es hier keinerlei ärztliche Versorgung gibt. In ein paar tagen komme ich wieder in eine Stadt, in der es eine kleine Apotheke gibt. Oder gibt es ein Hausmittel oder etwas, das ich bis dahin tun kann? Habe auch einige Medikamente dabei, aber keines davon würde ich als angemessen betrachten. Ich hoffe auf baldige Antwort Liebe Grüße

          Kommentar


          • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

            Hallo,

            ratsam wäre die Anwendung eines Präparates das Clotrimazol enthält.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

              Hallo Doc, ich mache mir gerade fürchterliche Gedanken wegen einem Gynäkologen Termin morgen. Ich habe letzten Monat zweimal die Pille vergessen und erst 10-12 Stunden zu spät eingenommen. Es ging jedoch nicht über die 12 Stunden Grenze hinaus. Das waren Nummer 15 und Nummer 21 (ich habe die Eliza Hexal mit 24 Pillen und 4 Placebos.) Aufgrund dessen haben mein Freund und quasi den ganzen Monat mit Kondomen verhütet. Ich hatte dann wie erwartet meine Tage, zwar nur ganz leicht aber pünktlich. Ich dachte mein Zyklus ist durch die verspäteten einnahmen etwas durcheinander und deswegen ist es anders als sonst. Es kam aber schon öfter vor, dass ich nur kaum meine Tage hatte, glaube ich... Ich denke solche Schwankungen sind normal? Verrückt und paranoid wie ich bin mache ich mir nun dennoch Gedanken, ob die zwei Pillen nicht doch so viel zu spät genommen wurden, dass ein ei gesprungen sein könnte und dann ich schwanger geworden bin weil irgendetwas doch schief gelaufen ist... Während ich das lese merke ich schon dass meine Ängste möglicherweise irrational sind, dennoch werde ich gerade wahnsinnig. (Ich habe auch schon eine Therapie wegen Ängsten gemacht, das Problem ist sie kommen leider immer wieder.) Ich hoffe Sie können mir eine kurze Auskunft geben ob ich trotz der verspäteten einnahmen geschützt war oder nicht. Viele Grüße.

              Kommentar



              • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                Hallo,

                ich gehe in diesem Fall sicher nicht von einer Schwangerschaft aus.

                Gruss,
                Doc

                Kommentar


                • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                  Hallo Doc, ich habe nur eine kurze Frage und zwar bin ich seit einem Monat in den USA und hab ca seit meiner Ankunft fast täglich einmal am Tag breiigen und umgeformten Stuhlgang. Das passiert immer etwa 10 Stunden nach der pilleneinnahme und nicht häufiger als einmal am Tag. Ich nehme perentherol dagegen wobei das nicht viel hilft. Jetzt wollte ich Sie fragen wie es in dem Fall um meinen pillenschutz steht? Ich habe vorsichtshalber letzten Monat mit Kondomen verhütet, hatte vorgestern meine Tage bekommen und heute wieder die erste Pille genommen. Wenn das nicht bald besser wird werde ich hier einen Arzt aufsuchen müssen. Ich dachte es liegt am Leitungswasser, aber selbst als ich eine Zeit lang nur Mineralwasser getrunken habe ist es nicht besser geworden. Danke und liebe Grüße Susi

                  Kommentar


                  • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                    Hallo,

                    ich gehe in dem Fall von noch erhaltener Pillenwirkung aus.

                    Gruss,
                    Doc

                    Kommentar



                    • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                      Vielen Dank für die Antwort, das ist beruhigend.

                      Kommentar


                      • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                        Hallo Doc,

                        Ich bin gerade sehr beunruhigt da ich letzten Monat meine Tage zu spät und nur ganz schwach hatte (habe mir nichts weiter gedacht, weil kann ja mal vorkommen) aber sich diesen Monat wohl genau das gleiche abspielt.

                        Bis jetzt habe ich meine Blutung noch gar nicht bekommen (sollte aber heute kommen, es ist erst früh) Aber ich habe auch keinerlei Anzeichen dafür.

                        Mein Partner und ich haben eigentlich mit Kondomen verhütet, da wir auf Nummer sicher gehen wollen weil ich vereinzelt Wochen und auch mal flüssigen Stuhl hatte. Also sollte die Pille nicht gewirkt haben wäre eigentlich noch ein Schutz da gewesen.

                        Also angenommen die Wahrscheinlichkeit dass bei der Verhütung etwas schief gelaufen ist ist eher gering, was kann noch ein Grund für diese merkwürdigen nicht- Blutungen sein? Im moment habe ich nur angst schwanger zu sein.

                        Kommentar


                        • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                          * ich wünsche ihnen einen schönen ersten Advent,

                          Viele grüße

                          Kommentar


                          • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                            Hallo,

                            die Blutung kann durch verschiedenste Einflüsse auf diese Art variieren, von einer Schwangerschaft ist dabei nicht auszugehen.

                            Gruss,
                            Doc

                            Kommentar


                            • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                              Hallo Doc,

                              Ich habe nun endlich die Pille abgesetzt und keine Probleme mehr mit Angststörungen. Dies ist nun der zweite Monat nach drei Jahren Pille und ich warte seit einer Woche auf meine Periode. Heute früh hatte ich eine kurze Blutung aber seit dem war nichts mehr.

                              Es gibt Faktoren die gerade meinen Zyklus durcheinander bringen können (Mache gerade eine Diät und habe Stress), jedoch hatte ich in der Vergangenheit nie Probleme dieser Art. Jetzt gerade schiebe ich es auf diese Faktoren. Geschlechtsverkehr hatte ich im letzten Monat nur zwei mal und das verhütet mit Kondom. Es ist weder gerissen noch abgerutscht deswegen schließe ich eine Schwangerschaft aus. Sollte ich zur Sicherheit dennoch einen Test machen?

                              Meinen Sie das ist normal nachdem man die Pille abgesetzt hat? Letzten Monat hatte ich meine Tage sehr pünktlich…

                              Viele Grüße

                              Kommentar


                              • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                                *kleiner Nachtrag, hat Garcinia Cambogia einen Einfluss auf den Zyklus? Ich habe das letzten Monat einige Male genommen. Ich dachte es ist nur Tamarindenwurzel, das ist ja rein natürlich. Wissen Sie da etwas drüber?

                                Kommentar


                                • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                                  Hallo,

                                  ich gehe hier noch von der hormonellen Umstellung aus, der weitere Verlauf bleibt abzuwarten.

                                  Gruss,
                                  Doc

                                  Kommentar


                                  • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                                    Hallo Doc,

                                    Jetzt ist es schon neun Monate her dass ich die Pille abgesetzt habe und ich hatte sehr lange Zyklen (ca 50 Tage). Der letzte Zyklus war nur 35 Tage und ich hatte drei Tage lang eine Blutung. Seitdem habe ich täglich ein Ziehen im Unterleib und Ausfluss.
                                    Es muss nichts bedeuten, ich habe oft Unterleibsschmerzen. Und Ausfluss. Dennoch wollte ich noch einmal sicher gehen dass ich wenn ich eine dreitägige Blutung hatte es als meine Menstruation zählen kann und ich nicht schwanger bin?

                                    Ich habe immer mit Kondom verhütet und es ist nie gerutscht, gerissen oder geplatzt. Von daher kann schonmal nichts wirklich passiert sein. Das einzige das infrage käme wäre dass etwas vom Lusttropfen irgendwie an die Außenseite des Kondomes oder an Finger gelangt ist und ich dadurch befruchtet wurde. Ich weiß dass im Lusttropfen – wenn überhaupt – nur eine minimale Menge an Sperma vorhanden sein kann, aber Sie wissen ja wie Paranoid man als Frau werden kann [habe ja hier schon viele Beispiele gelesen ]

                                    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,
                                    Viele Grüße

                                    Kommentar


                                    • Re: Pillenpause Schutz, egal ob verkürzt oder nicht?

                                      Dennoch wollte ich noch einmal sicher gehen dass ich wenn ich eine dreitägige Blutung hatte es als meine Menstruation zählen kann und ich nicht schwanger bin?
                                      Hallo,

                                      Sie können sicher sein
                                      Im beschrieben Fall ist nicht von einer Ss auszugehen.

                                      Katzenauge

                                      Kommentar