• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

    Hallo,

    ich bin 25 Jahre alt und habe folgendes Problem. Ende August wurde ich aufgrund meines Bartholinischen Abzesses (mit dickfl. Eiter/Sekret) operiert. Es wurde außen ein Schnitt gemacht, so dass alles abfließen konnte und der Zystengrund gereinigt wurde. Ich hatte dann 3 Tage eine kleine Lasche in der Wunde damit alles ablaufen kann. In der Zwischenzeit verheilte es, ich hatte Verkehr, bin in den Urlaub geflogen etc. Es blieb lediglich eine leichte Verhärtung an der Nahstelle.

    Nach zwei Monaten, jetzt vor genau 10 Tagen musste ich mich zum zweiten Male operieren lassen, da es wieder so dick wurde, dass es kaum auszuhalten war. Ich habe 3 Tage vor der OP Sitzbäder gemacht, bei welchem sich der Abzess öffnete und reichlich gelber, dickflüssiger Eiter / Sekret auslief. Es platzte an der selben Stelle auf, an welcher vorher der Schnitt gemacht wurde bzw. sich die Lasche befand. (Normalerweise sollte die Haut zuheilen)

    Dann wurde ich zum zweiten Male operiert. Diesmal eine "richtige" Marsupialisation von innen.

    Jetzt vor drei Tagen also genau eine Woche nach der OP wurde es wieder außen dick (von innen her scheint es ganz gut zu verheilen, da keine Beschwerden). Natürlich habe ich auf Geschlechtverkehr bisher verzichtet, trotzdem wieder diese altbekannte, unangenehme Schwellung.

    Beim heutigen Sitzbad und ein wenig drücken ist es dann wieder aufgeplatzt. Wieder entleerte sich gelber, schleimiger Eiter/Sekret und etwas Blut aus der Stelle der ersten OP.

    Ich bin nun echt etwas fertig mit den Nerven.

    Wie kann es nur sein, dass es immernoch nicht in Ordnung ist bzw. sich die Stelle sich immer wieder füllt und nicht durch die Marsupialisation abfließen kann sondern es sich immer wieder den Weg nach außen hin durch die eigentlich bereits geheilte / geschlossene ehemalige Öffnung der ersten OP entleert?!

    Haben Sie eine Meinung hierzu? Wurde nicht richtig operiert? Muss jetzt die ganze Drüse entfernt werden? Ich habe das Gefühl, dass die Zyste gar nicht richtig mit der nun operierten Öffnung verbunden ist, da es ja dann eigentlich nach innen hin raus- /abfließen könnte was es nun aber nicht tut. Mittlerweile bin ich wirklich verzweifelt, da ich nun seit einem halben Jahr Probleme habe und ich ständig auf der Arbeit ausfalle. Von dem eingeschränkten Sexualleben mit meinem Mann mal ganz abgesehen...

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Janine


  • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

    Hallo,

    nach einer fachgerechten Marsupialisation sollte der noch bestehende Eiter ungehindert abfliessen können. Wenn das nicht der Fall ist, kann ein erneutes, operatives Vorgehen notwendig werden. Zum Wochenbeginn würde ich daher zu einer Kontrolluntersuchung raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

      Vielen Dank für Ihre schnelle Auskunft.

      Ich würde mir glaube ich gerne eine zweite Meinung einholen. Ich wurde jetzt schon zum zweiten Male von dem selben Arzt operiert und kann es gar nicht glauben, dass es immernoch nicht in Ordnung ist...

      Meinen Sie die Drüse muss gänzlich entfernt werden oder wurde hier evtl. wirklich nicht richtig operiert?

      Schönen Abend für Sie.

      Kommentar


      • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

        Eine zweite Meinung einzuholen halte ich in dem Fall für keinen Fehler. Wichtig ist die vollständige Entfernung des Abszessgewebes.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

          Guten Tag Herr Dr. Scheufele,

          ich lese hier schon länger mit und möchte heute auch gern einen Rat einholen. Vorab eine kurze Zusammenfassung:

          1. Marsupialisation am 1. Advent 2014
          2. neuer Abszess mit selbständiger Eröffnung 26.12.2014
          3. erneuter Abszess mit selbständiger Eröffnung 07.02.2015

          Danach ging es besser, aber es hat sich nie vollständig beruhigt und ich hatte immer einen unterschwelligen Druckschmerz.

          4. Anfang September 2015 Diagnose: Rektovaginale Fistel
          5. 23.09.2015 Fadendrainage
          6. 16.10.2015 Fistelverschluss (erfolgreich)
          7. Abszessbildung neu, deshalb OP: Eröffnung Abszess + Fadendrainage, weil weitere Fistel
          8. 22.02.2016 Fistelverschluss (negativ)
          9. 11.03.2016 neue Fadendrainage

          Nun warten wir wieder bis sich alles beruhigt hat, was ich grundsätzlich gut finde. ABER ich habe das dumpfe Gefühl, dass noch irgendwas in diesem Bartholinischem Bereich nicht in Ordnung ist und es mittlerweile auch schon chronisch ist. Jedenfalls eitert es seit Oktober 2015 und beruhigt sich überhaupt nicht.

          Wenn Sie eine Idee hätten, wie ich mir helfen kann wäre ich sehr glücklich.

          Vielen Dank im Voraus.

          Tara

          Kommentar


          • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

            Hallo,

            leider gibt es in dem Fall keine andere Möglichkeit als die konsequente, vollständige, operative Entfernung des betroffenen Gewebes.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Probleme nach 2. OP Bartholinischer Abzess / Marsupialisation

              Hallo zusammen,

              ich melde mich nach (wow ...!) fast 2,5 Jahren zurück.

              Nur mal so zur Info: Bei mir hatte das Leid ein Ende nachdem ich mir dann im Krankenhaus die ganze Drüse komplett entfernen haben lasse auf der einen Seite. Seitdem habe ich nie wieder Probleme gehabt (logisch die ist ja weg) aber auch die andere Seite ist ruhig. Sex geht immernoch super und sonst gibt es ja noch Gleitgel.

              Ich würde es dir Tara sonst auch empfehlen aber nur wenn du da jetzt noch richtig Probleme mit hast.

              Ganz lieben Gruß und gute Besserung! Ich bin so heil froh, dass das endlich Ende hat.

              Kommentar