• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonhaushalt und Pille

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonhaushalt und Pille

    Guten Tag,

    läuft der Menstruationszyklus im Körper eigentlich ganz normal weiter, auch wenn man die Pille nimmt?

    Die Wirkungsweise der Pille (nehme die Cerazette) ist schon klar (Unterdrückung des Eisprungs und Verdickung des Schleims in der Gebärmutter durch Gestagen), aber ich Frage mich, ob der Körper trotzdem weiter die körpereigenen Hormone entwickelt, die einen Zyklus ausmachen. Oder unterdrückt die Pille generell die körpereigene Hormonproduktion.

    Gruß
    Christina M.

  • Re: Hormonhaushalt und Pille


    Hallo,

    durch die Zufuhr der Pillenhormone wird die Freisetzung von FSH und LH aus der Hirnanhangdrüse gestoppt und somit werden Eireifung und Eisprung unterdrückt. Gleichzeitig wird der Hormonspiegel auf einem Level gehalten.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Hormonhaushalt und Pille


      Hallo,

      vielen Dank.
      Ich nehme jetzt seit 14 Tagen die Cerazette als erste Pille und habe seit gestern leichtes Schmierbluten und vom Kopf her das Gefühl, das ich immer in der zweiten Zyklushälfte hatte ohne Pille (PMS), nervliche Gereiztheit usw.

      Kann das möglich sein? Oder bilde ich mir das nur ein, weil die Einnahme der Pille für mich eine ganz neue Erfahrung ist und ich mich vielleicht zu sehr selbst beobachte.
      Ist das Schmierbluten somit auch mit der hormonellen Anpassung an die zweite Zyklushälfte zu begründen, oder jetzt schon ein Zeichen der Unverträglichkeit?

      Lieber Gruß
      Christina

      Kommentar


      • Re: Hormonhaushalt und Pille


        Hallo Christina,

        die Schmierblutung kann einfach an der hormonellen Umstellung liegen, sowas ist in den ersten 3 Anwendungsmonaten recht normal.
        Als Zeichen der Unverträglichkeit sollten Sie das noch nicht werten.

        Einige Frauen haben auch unter der Pille PMS-Beschwerden. Es mag natürlich auch mit der sehr genauen Beobachtung des eigenen Körpers zu tun haben.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Hormonhaushalt und Pille


          Hallo,

          wie lange wird das Schmierbluten denn dauern? Ich möchte nicht auf Sex verzichten, dafür nehme ich ja schließlich die Pille, aber solange es blutet wäre Sex mir sehr peinlich. Wie lange ist es Umstellung und ab wann sollte ich über eine Unverträglichkeit nachdenken? Woher kommt das Bluten eigentlich? Wodurch wird es ausgelöst und was passiert im Körper ganz genau? Denkt der Körper durch die Pille er müsste menstruieren?

          Kann man wärend dieser Umstellungsphase den Körper irgendwie unterstützen (z.B. mit Mönchspfeffer), dass er sich schneller und besser umstellt?

          Gruß
          Christina

          Kommentar


          • Re: Hormonhaushalt und Pille


            Halklo Christina,

            für die Umstellungsphase rechnet man mit bis zu 3 Monaten.
            Sie sollten während dieser Zeit nicht konstant durchbluten, es sollten keine starken Blutungen sein.

            Bluten Sie stärker und das mehr als 10 Tage, sollten Sie Ihren FA aufsuchen.
            Leichte Zwischen- und Schmierblutungen würde ich tolerieren.
            Allerdings sollte auch beachtet werden, dass es unter der Cerazette sowieso schneller zu Blutungsunregelmäßigkeiten kommt, daher kommt nicht jede Frau mit dieser Pille klar.

            Mönchspfeffer können Sie zur Pille nehmen, ob er die Umstellungsphase allerdings unbedingt beschleunigt, ist nicht gesichert, da er selber einige Zeit braucht, um seine volle Heilkraft zu entfalten.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: Hormonhaushalt und Pille


              Hallo,

              vielen dank Claudia. Wie stark ist denn stark? Jetzt, nach 16 Tagen Einnahme, sieht es schon so aus, als hätte ich normal meine Tage. Also es schmiert nicht nur und ist schleimig, sondern es ist schon eine Blutung. Nicht so stark wie an den starken Tagen der Menstruation, aber ich würde es schon als "normal" einstufen. Verstopfung und PMS habe ich auch seit einer Woche. Bekomme ich jetzt auch Regelschmerzen?

              Im Moment habe ich so ein bischen das Gefühl, nicht zu wissen was gerade mit meinem Körper passiert und auf was ich mich einstelln muss und total die Lust an der Pille verloren. Dann verhüte ich lieber mit Kondomen, da ist man wenigsten einsatzfähig. Die Verhütung der Pille sollte ja nicht darin bestehen, dass mein gar keinen Sex haben kann, oder??!!

              Gruß
              Christina

              Kommentar



              • Re: Hormonhaushalt und Pille


                Hallo Christina,

                ich kann Ihre Verunsicherung im Grunde verstehen - auf der anderen Seite wäre es noch sehr früh, jetzt schon wieder die Pilleneinnahme zu beenden.
                Es zeigt sich wirklich erst nach einiger Zeit (wie schon geschrieben: ca. 3 Monate), ob man eine Pille verträgt oder nicht.
                Sie dürfen da auch nicht zu unsicher sein.

                Wenn Sie aber schreiben, dass die Blutung schon fast periodenstark ist, wäre das zu stark, um es längere Zeit zu tolerieren. Daher würde ich Ihnen raten, wenn die Blutung übers Wochenende nicht schwächer wird, am Montag Ihren FA aufzusuchen und ihm auch über Ihr ungutes Gefühl bei der Pille zu berichten.

                Gibt es denn einen bestimmten Grund, wieso Sie ausgerechnet die Cerazette nehmen, die für Blutungsunregelmäßigkeiten bekannt ist?

                Man kann leider nicht voraussagen, ob Sie noch Regelschmerzen dazu bekommen oder ob die Blutung von selber stoppt oder was passieren wird - das ist wirklich von Frau zu Frau unterschiedlich.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar


                • Re: Hormonhaushalt und Pille


                  Liebe Claudia,

                  vielen dank. Nein, einen bestimmten Grund für die Cerazette gab es nicht. Im Gegenteil. Mein Gynäkologin weiß eigentlich, dass ich ganz sensibel auf Medikamente und besonders Pillen reagieren und nur sehr wenig vertrage.
                  Sie war schon skeptisch als sie mir das Rezept ausstellte und stellte mir die Cerazette schon als sehr unzuverlässig vor. Als ich dann einwarf, dass es dann vielleicht nicht das Richtige sei, meinte sie nur, rumprobieren kann man ja mal. Tja, und jetzt hatte ich übers Wochenende richtig meine Tage nach 16 Tagen. Und da ich in einer neuen Beziehung lebe, ist es mir schon peinlich meinen Partner von der Bettkante zu stoßen, da ich jede Woche meiner Periode habe. Denn das genaue Gegenteil wollte ich eigentlich bewirken ;-).

                  Was für Alternativen können Sie denn empfehlen? Ich möchte mit meinen 35 Jahren eine gut verträgliche Pille an die der Körper sich ohne größere Ausfälle gewöhnt. Ich bin sehr sensibel, brauche daher ein zuverlässiges Präparat mit guten Erfahrungswerten und nicht eins mit schon eher schlechte?

                  Wie setze ich die Cerazette denn jetzt wieder ab? Und was mache ich mit den dann nicht gebrauchten 2 Monaten in der Packung? Die war schließlich auch noch teuer.

                  Gruß
                  Christina

                  Kommentar


                  • Re: Hormonhaushalt und Pille


                    Hallo Christina,

                    ich würde es dann mit einer kombinierten Mikropille versuchen.
                    Das müssten Sie aber mit Ihrer FÄ klären.

                    Die Cerazette können Sie einfach absetzen - aber auch hier würde ichraten, dass nicht ohne Wissen Ihrer FÄ zu machen und auch nicht, ohne vorher eine neue Pille zu haben.

                    Wenn Sie die restlichen Cerazette-Pillen nicht im Bekanntenkreis loswerden, werden Sie wohl auf den Kosten sitzenbleiben.

                    Viele Grüße,
                    Claudia

                    Kommentar



                    • Re: Hormonhaushalt und Pille


                      Hallo,

                      nach zwei, drei Tagen hat die Blutung wieder nachgelassen. Ich habe auch mit meiner Ärztin gesprochen, die meinte, dass könnte vorkommen, ausschlaggebend für die Verträglichkeit ist jetzt, ob es in den nächsten Monaten wieder auftritt.

                      Was allerdings noch nicht nachgelassen hat, ist eine Schmierblutung. Wenig Schleim, mit hellem Blut durchsetzt. Gehört das auch noch zur Gewöhnugsphase??

                      Jetzt nähere ich mich dem Ende der ersten Packung und habe wieder verstärkt PMS. Bekomme ich am Ende einer Packung doch meine Tage? Ich dachte mit der Cerazette (Einnahme ohne Pause) hat man keine Periode mehr.

                      Gruß
                      Christina

                      Kommentar


                      • Re: Hormonhaushalt und Pille


                        Hallo Christina,

                        auch die Schmierblutungen gehören noch zur Umstellungsphase.

                        Es kann unter der Cerazette immer mal wieder zu unregelmäßigen Blutungen kommen - die lassen sich leider nicht vorhersagen.

                        Normalerweise sollte es zu keiner Blutung kommen, aber das weiß man halt nie.
                        Deshalb würde ich persönlich mich ohne einen bestimmten Grund auch nicht für die Cerazette entscheiden.

                        Viele Grüße,
                        Claudia

                        Kommentar


                        • Re: Hormonhaushalt und Pille


                          Hallo Claudia,

                          tja, ich glaube meine FÄ hat sich für die Cerazette entschieden, weil ich 35 Jahre alt bin und was leicht verträgliches wollte (ha ha). Da ich auch zur hoch aufbauenden Schleimhaut neige, fand sie meine Idee mit der Pille gut und hatte sofort die Cerazette im Kopf.

                          Was für Gründe gäbe es für Dich, zur Cerazette zu raten??

                          Mitlerweile fühle ich mich mit dieser Unberechenbarkeit so unwohl, dass ich die 2 Monate die ich noch in der Packung habe nehme und dann umsteige auf eine andere, wenn überhaupt.

                          In einer neuen Beziehung ständig Blutungen zu haben, geht gar nicht. Und die Pille zu nehmen um frei zu sein und dann am Ende solche Probleme zu bekommen, macht mich echt wütend.

                          Das werde ich meine Ärztin aber auch sagen!!

                          Gruß
                          Christina

                          Kommentar


                          • Re: Hormonhaushalt und Pille


                            Ich kann das sehr gut verstehen.

                            Erhöhte Thrombosegefahr wäre für mich ein Grund für die Cerazette.
                            In der Stillzeit würde ich sie anwenden.
                            Oder bei Östrogenunverträglichkeit.

                            Viele Grüße,
                            Claudia

                            Kommentar


                            • Re: Hormonhaushalt und Pille


                              Hallo Claudia,

                              vielen Dank. Langsam steigert sich das Schmierbluten wieder in eine richtige Blutung, vier Pillen vor Ende der ersten Packung und zu dem Zeitpunkt wo ich normalerweise meine Periode bekommen würde.

                              Gehört das auch zur Gewöhnung, dass man in den ersten Monaten noch seine Periode bekommt?

                              Gruß
                              Christina

                              Kommentar


                              • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                Hallo Christina,

                                mehr, als immer nur wieder schreiben, dass es nunmal unter der Cerazette zu Blutungsunregelmäßigkeiten kommen kann, kann ich auch nicht.
                                Entweder warten Sie ab, wie sich die Sache entwickelt, oder Sie lassen sich eine neue Pille verschreiben.

                                Viele Grüße,
                                Claudia

                                Kommentar


                                • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                  Hallo,

                                  ich nehme die Cerazette nun fast zwei Monate und habe auch versucht, wie empfohlen, zunächst abzuwarten. Nachdem ich nun aber nicht einen blutungsfreien Tag hatte und das nun, wenn man die letzte richtige Menstruation vor Beginn der Pilleneinnahme dazu rechnet, über zwei Monate, werde ich am Montag mit meiner Gynäkologin einen Abbruch oder Wechsel besprechen.
                                  Neben den Blutungen werden auch die Stimmungsschwankungen, die ich auch hoffte etwas regulieren zu können, um einiges stärker.
                                  Über zwei Monate keinen Sex und dabei ständig das Gefühl, das man ausflippen könnte, sollte meines Erachtens nicht der Verhütungs-Sinn einer Pille sein.

                                  Gruß
                                  Christina

                                  Kommentar


                                  • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                    Hallo Christina,

                                    das verstehe ich.

                                    Geben Sie doch dann nochmal Bescheid.

                                    Viele Grüße,
                                    Claudia

                                    Kommentar


                                    • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                      Liebe Claudia,

                                      ja das mache ich gern. Als ich meiner Mutter davon erzählte, meinte sie ganz spontan, die Pille sei zu schwach. Kann das sein?

                                      Gruß
                                      Christina

                                      Kommentar


                                      • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                        Die Cerazette ist wahrscheinlich einfach nicht die richtige Pille für Sie - zumal sie bekannt dafür ist, dass es unter ihr Blutungsunregelmäßigkeiten gibt.

                                        Viele Grüße,
                                        Claudia

                                        Kommentar


                                        • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                          Hallo Claudia,

                                          ich war gestern bei meiner FÄ und erzählte ihr von meiner Erfahrung mit der Cerazette. Sie meinte nur "das hätte sie sich fast gedacht, dafür sei die Pille ja bekannt" ! Ab nächstem "Zyklus" wechsel ich zur Valette.
                                          Die Valette habe ich vor Jahren einmal eine Zeit lang genommen und eigentlich ganz gut vertragen. Sie soll ja auch ganz gut verträglich sein und einige positive Eigenschaften für Haut und Haar haben.
                                          Aber man glaubt es ja kaum, obwohl ich noch die Cerazette nehme, haben seit zwei Tagen die Blutungen aufgehört. Na ja, der Wechsel ist jetzt beschlossen. Unter der Valette sollen am Anfang der Gewöhnungsphase zwar auch Schmierblutungen auftreten aber soweit ich mich daran erinnern kann, nicht so stark und vor allem nicht so unberechenbar wie das, was ich jetzt zwei Monate erlebt habe.

                                          Gruß
                                          Christina

                                          Kommentar


                                          • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                            Hallo Christina,

                                            fein - das war ja auch meine Rede.

                                            Dass die Blutungen aufgehört haben, scheint wohl der Vorführeffekt zu sein ;-)

                                            Zu Schmierblutungen kann es mit jeder neuen Pille kommen - solche argen Probleme wie unter der Cerazette sollten aber nicht wieder auftreten.

                                            Sie können dann ja mal berichten.

                                            Viele Grüße,
                                            Claudia

                                            Kommentar


                                            • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                              hallo,

                                              ich hatte auch bestimmten Pillen vor 10 Jahren wunderbar vertragen und nach 10 Jahren alle mögliche Nebenwirkungen bekommen.
                                              Pille nach 35 zu nehmen ist mit viel Risiko verbunden -meiner Meinung nach
                                              Das kann auch Krebs auslösen( wenn man schon gut über 30 ist), aber das kann ja jeder selbst wiesen

                                              Kommentar


                                              • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                                Liebe Claudia,

                                                an dieser Stelle einmal ein großes "Danke" für die Betreuung!!

                                                Nach dem "Vorführefekt" kamen die stärkeren Blutungen wieder. Ich sollte zwar den 2. Monat Cerazette noch ganz zuende nehmen aber als die Blutungen wieder einsetzten, habe ich einfach die letzten zwei Tage Cerazette weggeschmissen und direkt anschließend, wie von meiner FÄ empfohlen, mit der Valette begonnen. Und siehe da,...die Blutungen haben sofort aufgehört. Nun warte ich die Zyklusmitte ab, dort traten unter der Cerazette verstärkt Blutungen auf, um die Valette eindeutig beurteilen zu können. Aber bis auf einen etwas müderen und weinerlicheren Gemütszustand, ein bischen wie PMS, bin ich bisher mit meiner Umstellung voll und ganz zufrieden!! Und die durch die Pille verursachten psychischen PMS Gefühle sind immer noch erträglicher, als die richtig ausgewachsenen PMS-Depressionen, die ich ohne Pille jeden Monat hatte.

                                                Gruß
                                                Christina

                                                Kommentar


                                                • Re: Hormonhaushalt und Pille


                                                  Hallo Christina,

                                                  das freut mich wirklich sehr für Sie.

                                                  Viele Dank für die Rückmeldung und viele Grüße,
                                                  Claudia

                                                  Kommentar