• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pille gegen Akne

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pille gegen Akne

    Sehr geehrter Herr Glöckner, Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
    meine Tochter (knapp 16) hat seit einem Jahr Probleme mit ihrer Haut. Sie hat eher kleine Pickel, dafür aber überall im Gesicht und leicht auf dem Rücken. Seit Herbst letzen Jahres ist sie in hautärztlicher Behandlung. Keinerlei Cremes halfen. Das einzige, dass zumindest vorübergehend half, war ein Antibiotikum (Minakne). Nun hat die Hautärztin ihr geraten, die Pille zu nehmen. Der Gynäkologe empfahl ihr die Pille "Bellissima". Diese hat sie nun den ersten Monat eingenommen. Mir ist zwar bekannt, dass sich der Körper erst umstellen muss und die Wirkung nicht sofort eintritt, aber ihre Haut sieht schlimmer aus den je. Desweiteren hat sie nach ca. 14 Tagen Einnahme eine stärkere Zwischenblutung bekommen, die nun in der Pillenpause in die normale Monatsblutung übergeht - das ganze von stärkeren Unterleibsschmerzen begleitet. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, wir sollen erst einmal abwarten. Wie lange wir abwarten sollen, weiß ich jedoch nicht. Und dabei tut mir meine Tochter so leid! Ihre ganze Hoffnung bezüglich ihrer Haut liegt nun in der Einnahme der Pille. Ist diese Pille vielleicht nicht die richtige für meine Tochter? Wie lange dauert es, bis man eventuelle Erfolge sehen kann?
    Über einen Rat Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen

  • Re: Pille gegen Akne


    Hallo,

    – Welche Untersuchungen wurden durchgeführt?
    – Welche Diagnose hat Deine Tochter denn erhalten?
    – Liegen außer der Akne auch noch andere Symptome vor (unregelmäßiger Zyklus, polycystische Ovarien, Übergewicht, Haarausfall, vermehrte Körperbehaarung, fettige Haut und Haare)? Falls ja, sollte ein Endokrinologe (Endokrinologie oder Gynäkologische Endokrinologie) aufgesucht werden.

    Als ich noch Akne hatte, hat mir das Medikament Aknemycin Plus sehr gute Dienste geleistet. Es handelt sich um ein Kombinationspräparat mit Alkohol, Erythromycin und Tretinoin als Wirkstoffen, das in Form einer Lösung auf die Haut aufgetragen wird. Allerdings eignet es sich nur für kleinere Flächen.

    Was die Pillen angeht, die gegen Akne helfen können (Pillen mit antiandrogener Wirkung), so gibt es viele verschiedene. Jedoch enthalten alle eines der vier folgenden Gestagene:
    – Cyproteronacetat
    Dienogest
    – Chlormadinonacetat
    – Drospirenon

    Von diesen wirken die ersten beiden etwas stärker, jedoch sind die letzten beiden i.d.R. besser verträglich.

    Viele Grüße,
    Braunauge

    Kommentar


    • Re: Pille gegen Akne


      Hallo,

      in den ersten 3 Anwendungsmonaten der Pille kann es zu Unregelmäßigkeiten und Beschwerden kommen. Daher sollte man einer Pille immer etwas länger eine Chance geben.
      Wenn die Situation natürlich nicht aushaltbar ist, muss man sich auch nicht unnötig quälen.

      Hautpillen gibt es einige (Valette, Diane35, Mona Hexal, Belara, Balanca, Neo-Eunonim z.B.) - notfalls müsste man da ausprobieren.

      Ein Erfolg lässt sich aber bei keiner Pille garantieren.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: Pille gegen Akne


        Hallo,

        vielen Dank für die schnelle Antwort. Untersucht wurde nicht wirklich viel. Die Hautärztin hat die Haut meiner Tochter im 4 - 6 Wochenhythmus intensiv begutachtet und verschiedene Cremes verordnet, die alle nicht wirklich halfen. Die Diagnose lautet: hormonellbedingte Akne.
        Der Zyclus ist regelmäßig, sie hat kein Übergewicht (51 kg bei 165 cm) und hat keinen Haarausfall. Lediglich schnell fettendes Haar - sie muss ihr Haar jeden Tag waschen...

        Viele Grüß
        Momo27

        Kommentar



        • Re: Pille gegen Akne


          Falls sich die Symptomatik verschärft (oder neue Symptome hinzukommen) oder über einen längeren Zeitraum anhält, sollte zwecks ausführlicher Abklärung ein Endokrinologe oder Gynäkologischer Endokrinologe aufgesucht werden.

          Viele Grüße,
          Braunauge

          Kommentar


          • Re: Pille gegen Akne


            Hallo,

            danke für den Tipp. Ich werde mit meiner Tochter auf jeden Fall einen Endokrinologen aufsuchen. Auf diese Idee bin ich bisher noch gar nicht gekommen - meine Hautärztin und der Frauenarzt auch nicht!
            Kennt jemand vielleicht einen guten Endokrinologen oder Gynäkologischen Endokrinologen im Raum Hamburg?

            Liebe Grüße
            momo27

            Kommentar


            • Re: Pille gegen Akne


              Endokrinologen finden sich meines Wissens in jeder Uniklinik. Ansonsten kommen auch Kinderwunschzentren in Frage (die behandeln nicht nur bei akutem Kinderwunsch).

              Viele Grüße,
              Braunauge

              Kommentar



              • Re: Pille gegen Akne

                Tabletten gegen akne - http://track.derminax.de/product/Der...3&bid=advandec Ich habe die Bestellung erhalten und es war zeitlich und die Pillen wirken prima.

                Kommentar