• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Juckreiz an der Scheide und am After, jedoch kein Pilz

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Juckreiz an der Scheide und am After, jedoch kein Pilz

    Hallo Zusammen,

    kurz nochmal vorweg, ich möchte auch niemanden beleidigen oder so, aber ich bin eigentlich nicht so der Typ, der sich wegen Krankheiten ans Internet wendet, jedoch ist die Verzweiflung zu groß und ich erhoffe Tipps und Tricks die mir vielleicht helfen können im Sinne von 100 Augen sehen mehr als 2

    ich habe einen Juckreiz an der Scheide im Außenbereich der Schamlippen UND direkt am Aftereingang und der kompletten "Pospalte" nach oben hin.

    Ich habe mir als Maßnahme neue Unterwäsche gekauft, mein Duschgel geändert (eines mit totem Meer Salz, das andere ist ganz sensitive "Seife" die keine Seife ist, schwer zu erklären), ich habe mir ein weißes, extra weiches Klopapier ohne Duftstoffe etc gekauft, mein Waschmittel hab ich auch schon gewechselt und ..joa das wars dann auch schon.

    Nach wirklich etlichen Frauenarzt besuchen, die einfach nicht wirklich etwas finden können, es ist kein Pilz, es sind keine Hämorrhoiden, mir wurde für die Scheide sowohl als auch den Hintern, zwei Mal eine Salbe aufgeschrieben mit Cortison ( Zwei verschiedene ) nun dann auch noch eine Salbe auf Melkfettbasis (Intimpflege) und eine Sitzbad Tannosynt flüssig.

    Nichts davon hilft wirklich und ich bin einfach nur noch verzweifelt. Ich weiß nicht wie oft ich noch zum Arzt rennen soll, es kann mir ja doch nicht geholfen werden.

    Eine Woche nach der Cortison Behandlung dachte ich, der Juckreiz im Scheidenbereich war weg, jedoch nach nur einer Berührung meines Mannes (Wir wollten mal wieder ein wenig intime Zweisamkeit genießen) fing es wieder an zu jucken . Es ist nun auch wieder so, das sich nur ein Schamhaar krum legen muss und meine Haut dermaßen reizt das ich wieder kratzen muss.

    Mittlerweile hab ich durch diesen Mist einfach an Lebensqualität verloren, es ist ja nicht nur zu Hause es juckt auch in der Arbeit. Ganz zu schweigen von meinem Sexleben, das einfach nicht mehr existiert, wie auch, das verdirbt einem ja alles.


    Gibt es vielleicht irgendwelche Tipps? Könnten es irgendwelche Tiere (Würmer etc.) sein, wobei ich jetzt noch nichts deartiges entdecken konnte, oder ist es einfach nur trockene Haut? Wobei ich vor der Behandlung des Arztest auch schon wie blöd mit Bepanthen geschmiert habe.

    Achso was vielleicht noch interessant ist, da das jucken mich schon beim schlafen stört, habe ich mal ausprobiert Klopapier zu falten und zwischen die Backen zu stecken ( ja ich weiß klingt echt doof ) damit die Haut nicht auf die Haut trifft. Und es hat auch funktioniert, allerdings will ich das nicht mein Leben lang jetzt machen :/

    Ich bitte wirklich um Hilfe, ich bin verzweifelt und könnte nur noch weinen.

    Vielen Dank im Voraus

    Liebe Grüße

    Stoepsl

  • Re: Juckreiz an der Scheide und am After, jedoch kein Pilz

    Wenn durch ärztliche Untersuchung die wichtigsten Ursachen (Hämorrhoiden, Stuhlinkontinenz, Pilzinfektionen, Analfissuren, Neoplasien sowie ein Perianalekzem) ausgeschlossen werden konnten, würde ich nun zunächst zu einer abklärenden internistischen Untersuchung raten. Solche Symptome stehen oft auch in Zusammehang mit Leber-, Blut- und Schilddrüsenerkrankungen. Auch Störungen des Immunsystems sollten ausgeschlossen werden. Letztlich kommen auch dermatologische Ursachen in Frage, bei denen sich die Abklärung durch einen Dermatologen empfiehlt.

    Kommentar


    • Re: Juckreiz an der Scheide und am After, jedoch kein Pilz

      Hallo Stöpsel, ich hoffe du siehst das noch, ist ja schon eine Weile her der Eintrag hier. Ich hab mich auch extra angemeldet, weil ich sowas sonst auch nicht mache. Bin aber genauso verzweifelt wie du. Ich habe genau das, was du beschrieben hast, schon seit 2,5 Jahren. Ich bin gerade dabei die unterschiedlichsten Untersuchungen durchführen zu lassen. Bisher wurde noch nichts gefunden. Meine Blutwerte sind super. Das einzige, was mir einfällt ist, dass ich eine Östrogenfreie Pille nehme. Jetzt habe ich eine Östrogenhaltige Salbe verschreiben bekommen, um zu schauen ob es besser wird. Ich nehme sie aber erst seit 3 Tagen. Zusätzlich aber auch weiterhin Deumavan gegen die trockene Haut. Hat sich bei dir mittlerweile was ergeben? Ist es vielleicht sogar weg? Vielleicht können wir uns ja hier Austauschen. Es sieht so aus als hätten wir dasselbe Problem. Liebe Grüße Fenobri

      Kommentar


      • Re: Juckreiz an der Scheide und am After, jedoch kein Pilz

        Hallo Stöpsel und Fenobri,

        ich hoffe ihr lest es beide noch. Ich habe ein ähnliches Problem wie ihr seit einiger Zeit. Nur das man bei mir irrtümlicherweise die Ärzte immer wieder gedacht es sei ein Pilz. Und wurde auch immer wieder mit Unterschiedlichen Anti-Pilz-Mendikamente behandelt. Kurzzeitig hat es immer mal wieder Linderung für einige Wochen gebracht, und spätestens nach dem nächsten GV hatte ich das Problem wieder. Dann war ich jedoch zufällig bei einem 5. Arzt zur Vertretung der 4. Ärztin die ich gerade um eine weiter Meinung gebeten habe, die erst wieder einen Pilz diagnostziert hat und dann beim zweitel mal meinte ich habe NICHTS obwohl ich beschweren hatte. Einige Wochenspäter bin ich wieder hin und sie war nicht da und ich wurde von ihrem Kollegen behandelt, (ich wollte mich bis zu dem Zeitpunkt nicht von einem Arzt untersuchen lassen, aber da es 2 Tage vor dem Urlaub war und ich eine sofortige Lösung brauchte, hab ich mich behandeln lassen, -zum Glück-). Und dieser hat bei mir lichen sclerosus et atrophicus festgestellt. Das ist eine seltene Hautkrankheit, die vor allem die Schleimhäute der Geschlechtsorgane befällt und sieht wohl für die Ärzte die sich damit nicht auskennen wie ein Pilz aus ist es aber nicht. Sie kann ganz leicht mit gezielten Salben behandelt werden, bei mir wurde es mit Dermoxin behandelt und nach 3-4 Tagen gabe es deutliche besserung und nun auch schon eine ganze weile. Während und nach der Akut-Behandlung wird zusätzlich mit einer Pfelgecrem unterstützt bsp. Creaderm, Deumavan oder auch mit Linola Wundschutz-Balsam, alternativ auch Bepanthen Wund und Heilsalbe möglich. Nach ca. einer Woche einfach mit den Pflegecremen weiter Pfelgen damit es nicht wieder auftritt. Mir hat zusätzlich auch das umsteigen auf die Intimwaschlotion Sagella active geholfen. Ist aber kein muss.
        Ich habe mich auf www.lichensclerosus.ch/de/home informiert und viele Infos erhalten.
        Ich hoffe mein Betrag hilft irgendjemanden.

        Liebe Grüße und viel Gesundheit die Waldfee

        Kommentar