• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsrisiko?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsrisiko?

    Guten Abend.
    Ich entschuldige mich schon an dieser Stelle für den langen Text der nun folgen wird.
    Ich bin noch ziemlich jung und etwas unerfahren mit der Pille. Jedenfalls nehme ich die Pille Leios. Meine erste Pillenpackung enthielten 4 Blister. Mein Hausarzt verschrieb mir die nächste Packung, in dieser waren jedoch nur 3 Blister enthalten. Da ich vollkommen vergessen hatte, dass ich nur noch 3 Blister habe, habe ich promt vergessen mir eine neue Packung verschreiben zu lassen. Das passierte natürlich an einem Wochenende! Ich ging dann zusammen mit meiner Mutter am Sonntag in eine Notfallapotheke, diese wollten wir jedoch die Pille nicht mitgeben (auch wenn ich am nächsten Tag das Rezept nach geschickt hätte). Somit habe ich acht Tage Pause gemacht. Ich weiß, dass ich zusätzlich mindestens 7 Tage Verhüten muss. Doch ich und mein Freund verzichteten komplett auf Geschlechtsverkehr, die darauf folgenden 12 Tage.

    In der ersten Woche wiederrum, befriedigte ich meinen Freund oral. Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich keinen Lusttropfen bzw. Sperma an den Fingern. Wie es bei ihm hingegen aussah, weiß ich nicht. Auf jeden Fall lagen wir noch ca. 10 Minuten im Bett. Danach ging mein Freund auf die Toilette, er versicherte mir, dass er sich seine Hände und Finger wusch. Es war nicht besonders lange, aber mit Seife! Er versicherte mir, dass er es gründlich durchführte. Nach ca. 20 Minuten befriedigte er mich mit seinen Fingern. (Ich weiß, es ist ziemlich leichtsinnig von uns gewesen).

    Da ich in dieser Woche nicht geschützt war, mache ich mir große Sorgen. Ich informierte mich im Internet und fand heraus, dass Spermien sofort sterben, wenn sie mit Wasser in berührung kommen. Stimmt das?

    Seit einigen Tagen, muss ich auch öfters auf die Toilette als sonst. Außerdem bin ich ständig müde. (Leider weiß ich nicht, welchen Grund die Müdigkeit hat - könnte auch davon kommen, dass ich den ganzen Tag arbeite). Ich bin ein Mensch, der sich viel zu viele Gedanken macht. Vieles bilde ich mir vielleicht auch ein - da ich große Angst hab, schwanger zu werden.

    Nun zu meiner Frage, besteht ein Schwangerschaftsrisiko? Hätte ich nach einem Monat schon mehr Anzeichen, die auf eine Schwangerchaft hindeuten?

    Ich werde warscheinlich in den nächsten 2 Wochen einen Test machen. Jedoch möchte ich mich etwas beruhigen, da ich mich sonst nicht auf meinen Alltag konzentrieren kann.

    Vielen Dank für ihre Geduld und ihrer Hilfe!

    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: Schwangerschaftsrisiko?

    Hallo,

    keine Sorge, in dem von Ihnen geschilderten Fall ist ganz sicher nicht von einem Schwangerschaftsrisiko auszugehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar