• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Feigwarzen oder Stielwarzen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Feigwarzen oder Stielwarzen?

    Hallo,

    ich habe schon seit einigen Jahren kleine "Warzen". Sie befinden sich etwa am Übergang von Innenschenkel zu Pofalte. Bisher sagte mein Frauenarzt immer, dass das nicht schlimm ist und von Reibung kommt (ich bin stark übergewichtig). Da er mir immer sagte, dass man diese Dinger nur wegschneiden kann, habe ich die Entfernung bis jetzt hinausgezögert, obwohl sie mich optisch doch extrem stören.
    Nun war ich gestern zur Schwangerschaftsvorsorge wieder beim Arzt. Dabei war die neue Frauenärztin, die ab nächster Woche die Praxis übernimmt. Sie war bei der Untersuchung anwesend und ich bekam mit, wie sie meinen FA leise fragte, ob es bisher denn noch keine Indikation zur Entfernung der Condylome gab und er antwortete, dass dies nicht nötig sei, weil sie sich ja nicht an Schamlippen oder Scheideneingang befinden.
    Nun bin ich total irritiert, da Condylome ja Feigwarzen sind. Bisher ging ich von Stielwarzen aus. Letztere sind ja nur ein kosmetisches Problem, Condylome finde ich aber nicht mehr witzig. Davon war bisher aber auch nie die Rede. Ich hatte in meinem ganzen Leben nur einen einzigen Sexualpartner und das schon seit 8 Jahren. Er hat keinerlei Warzen im Intimbereich. Nun zu meinen Fragen:

    1. Sind Stielwarzen von Feigwarzen optisch eindeutig zu unterscheiden?

    2. Können es überhaupt Feigwarzen sein, wenn sie sich nur an den Innenschenkeln/Po befinden? Ich habe auch kein Brennen oder Juckreiz.

    3. Gibt es in der Schwangerschaft eine Möglichkeit der Entfernung von Feigwarzen?

    4. Welche Test gibt es zum Nachweis von Feigwarzen?

    Ich möchte die "Zipfelchen" auf jeden Fall spätestens nach der Schwangerschaft entfernen lassen. Aber sollten es tatsächlich schon jahrelang Feigwarzen sein, wäre ich doch sehr schockiert. Umso mehr, weil ich schon seit Jahren meinem Frauenarzt vertraut habe und er nie von Feigwarzen gesprochen hat. Als die Ärztin gestern aber von Condylomen sprach, hat er auch nicht widersprochen.

    MfG

    Übrigens habe ich auch unter den Achseln, am Nacken und teilweise am Bauch solche Anhängsel und bin ziemlich sicher, dass es Stielwarzen sind.

    Falls nötig bitte ich an Weiterleitung ins Hautarztforum

  • Feigwarzen oder Stielwarzen?


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Feigwarzen oder Stielwarzen?


      Hallo schneekugel,

      1. Sind Stielwarzen von Feigwarzen optisch eindeutig zu unterscheiden?

      Normalerweise handelt es sich um eine Blickdiagnose. Manchmal sind die Warzen aber schwer voneinander abgrenzbar.

      2. Können es überhaupt Feigwarzen sein, wenn sie sich nur an den Innenschenkeln/Po befinden? Ich habe auch kein Brennen oder Juckreiz.

      Das ist möglich. Auch wenn bei Ihrem Partner keine eindeutigen Erscheinungen sichtbar sind.

      3. Gibt es in der Schwangerschaft eine Möglichkeit der Entfernung von Feigwarzen?

      Neben der Chirurgische Entfernung ist eine Entfernung mit Laser oder Elektrokoagulation möglich. Normalerweise geschieht das in der Klinik in Narkose. Lieber sollte es ausserhalb der Schwangerschaft gemacht werden.

      4. Welche Test gibt es zum Nachweis von Feigwarzen?

      Entweder Nachweis der DNA direkt, Gewinnung einer Histologie sprich eine feingewebliche Untersuchung nach der Entfernung oder Betupfen mit Essigsäure, worauf sich das betroffene Areal weißlich färbt.



      Übrigens habe ich auch unter den Achseln, am Nacken und teilweise am Bauch solche Anhängsel und bin ziemlich sicher, dass es Stielwarzen sind.

      Das sehe ich auch so.

      Viele Grüße
      Annette Mittmann

      Kommentar


      • Re: Feigwarzen oder Stielwarzen?

        Mittel gegen Stielwarzen - http://track.healthtrader.com/track....WQ9MjQ1ODMyNTI

        Kommentar