• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonprobleme nach LASH

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonprobleme nach LASH

    Hallo, im letzten Jahr im Juli wurde meine Gebärmutter per LASH entfernt, der Hals is also noch drin. Hab alles gut überstanden -
    soweit.

    Ich habe immer mehr zunehmende hormonelle Probleme, spüre auch keinen Eisprung mehr. Ich nehme am Bauch zu, ich habe leichte vermehrte Behaarung. Ich bin oft müde und leicht Depri.
    Das hatte ich vorher auch schon, habe meine Schilddrüse untersuchen lassen und nehme nun LThyroxin 75. Bei mehr bekomme ich Überfunktionssymptome (Herzrasen).

    Mein Gyn hat meine Hormone bestimmen lassen, es war gefühlt am 23. Zyklustag. Bis dato konnte ich mich auf einen 28 Tage
    Rhythmus "verlassen". Stets vor der Periode merke ich deutlich PMS, ob nun mit oder ohne Periode.

    Hier die Werte:
    LH 4,4 (2,0-8,0)
    FSH 2,5 (3,0-12,0)
    E1 108 (18-183)
    E2 97 (38-70)
    Progesteron 3,0 ( 0,2-1,5)
    freies Testosteron 3,81 (0,51-6,53)
    Testosteron 2,51 (0,29-1,67)
    Prolaktin 9,3 (4,8-23,3)
    DHEAS 3,6 (1,9-2,8)
    17 OH Progesteron 1,2 (0,4-1,0)
    SHGB 66 (26-110)

    Wegen einer Östrogendominanz hat der Gyn mir Utrogest verordnet, in der 2. Zyklushälfte, abends 1 vaginal.
    Dann habe ich irgendwie bereits nach 21 Tagen diese deutlichen PMS Zeichen gehabt.
    Das hört sich viell. blöd an, aber exakt (früher nach 28 tagen), zuletzt nach 21 Tagen ist es dann vorbei mit PMS, die Brust wird wieder weicher, Wassereinlagerungen weniger.

    Kann es sein, das durch die Gebärmutterentfernung diese
    Probleme auftreten? Der operierende Gyn hatte mir extra gesagt, er hätte viel von den Eileitern stehengelassen, damit die Blutzufuhr zu den Eierstöcken nicht so beeinträchtigt wird.

    Zuletzt habe ich meinen Eisprung mit starken Schmerzen im Dezember gespürt. In den Wechseljahren bin ich ja nicht, also ich habe eher zuviel Östrogen?
    Bin 42 jahre, wiege 70 kg bei 1,60
    Liebe Grüße AnkeMaria

  • Re: Hormonprobleme nach LASH


    Hallo AnkeMaria,

    den Werten nach sehe ich nicht unbedingt einen Sinn in der Gestagengabe, das der Progesteron schon deutlich über der Norm liegt. Auffällig erscheint mir eher der deutlich erhöhte Testosteronwert. Ich würde Ihnen raten, sich zur weiteren Abklärung an einen Endokrinologen zu wenden.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar