• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme-Nuvaring--> an Dr. Scheufele/ Dr. G.

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme-Nuvaring--> an Dr. Scheufele/ Dr. G.

    Hallo,



    da ich bei meiner Menstruation immer starke Beschwerden habe (ich kann ab und zu fast nicht mehr laufen aufgrund der Krämpfe), hat mir meine Frauenärztin den Ring verschrieben. Sie hat mir empfohlen meine Regel nur jedes zweite- oder wenn es mein Körper zulässt- nur jedes dritte Mal einsetzen zu lassen und sie ansonsten zu überspringen. Seit einiger Zeit habe ich nun auch einen Partner, so dass ich den Ring nun auch aus verhütungstechnischen Gründen anwede. Vor zwei Wochen hatte ich einen grippalen Infekt und habe mir zu diesem noch eine bakterielle Infektion eingehandelt. Dadurch musste ich Grippostad, Tonsipret, Sinupret, Lomaherpan (erster Verdacht im Bezug auf den Ausschlag und die Bläschen an der Lippe und im Mund war Herpes, was sich jedoch später als falsch erwies) und Cefixim 400 von 1A Pharma sowie Refobacin Creme anwenden. Nun wollte ich meine Regel überspringen (die letzte Regel hat am Mo, 28.03. eingesetzt, den Ring habe ich dann am 31.03 eingesetzt um die nächste Regel auf ein Wochenende zu verschieben). Am Donnerstag den 21.04 habe ich den neuen Ring eingelegt. Allerdings hat vor wenigen Minuten eine- zumindest noch- äußerst leichte Blutung eingesetzt.
    Meine Frage ist nun: Kann ein verfrühtes Einsetzen meiner Regel durch die obigen Medikamente verursacht worden sein, sprich, dass diese Medikamente die Wirkung des Rings beeinträchtigt haben? Oder hat die Blutung einen anderen Grund sprich könnte es sein, dass es nicht meine eigentliche Regel ist? Wenn ja, was ist mit der verhütenden Wirkung des Rings, ist diese trotz der Medikamente gewährleistet (gewesen)? Oder ist diese Blutung eher durch Krankheit und Stress ausgelöst worden? Soll ich den bereits neu eingesetzten Ring in meiner Scheide behalten oder muss er in diesem Fall aufgrund der "Komplikationen"/ zu früh eingesetzten Menstruation entfernt werden?



    Vielen Dank für Ihre Mühe!

  • Re: Probleme-Nuvaring--> an Dr. Scheufele/ Dr. G.




    Kommentar