• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Mittelschmerz oder Aktivierungsschmerz?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mittelschmerz oder Aktivierungsschmerz?

    Ich habe vor ca. 4 Monaten meine Pille abgesetzt. Ich nahm sie über 12 Jahre lang. Da bis zuletzt allerdings meine sexuelle Lust aufgrund der Pilleneinnahme immer weniger wurde, habe ich sie schließlich im Januar abgesetzt.
    Ich bekam meine Periode zum Ende des Monats, etwas schmerzhafter als sonst aber auch verkürzt, statt 5-6 Tage nur 3-4 Tage lang. Auch in den folgenden Monaten verlief alles problemlos und regelmäßig.
    Ich freute mich total, weil ich von vielen Bekannten gehört hatte, dass es teilweise monatelang dauern kann, bis man seine Periode weider regelmäßig bekommt und sich alles eingespielt hat. Bei mir lief alles super.

    Nun allerdings, habe ich seitliche Unterleibsschmerzen. Sie dauern bereits ca. 5 Tage lang an. Zuerst tat mir die rechte Unterbauchseite über einen Zeitraum von etwa 3 Tagen hinweg weh, nun auf einmal nur die linke Seite!
    Zuerst, bei den Schmerzen auf der rechten Seite, tippte ich auf Blinddarm, zeigte allerdings überhaupt keine typischen Sympthome. Auch Magen-Darm kann ich ausschließen, da ich keinerlei Probleme mit der Verdauung habe.

    Nun habe ich im Internet vom Mittelschmerz gelesen. Ich versuchte meinen Eisprung zu berechnen und bin ca. auf den 12.04. gekommen, was von den Schmerzen her ja passen könnte.

    Kann es sein, dass es sich um den Mittelschmerz handelt? Oder um den sogennanten Aktivierungsschmerz der Eierstöcke?

    Die Schmerzen fühlen sich in etwa an, wie vor Eintreten der Menstruation, teilweise stärker. Es piekst und sticht und ist krampfartig, ein bisschen wie Seitenstechen. Man spürt eine Art "Bewegung" in der Gegend der Eierstöcke.
    Hin und wieder schmerzt auch der Rücken.

    Ich kenne so etwas wie den Mittelschmerz gar nicht, da ich seit 12 Jahren die Pille genommen habe. Ich bin jetzt 27 Jahre alt.
    Eine Schwangerschaft kann ich übrigens ebenfalls ausschließen, da ich in den letzten Monaten keinerlei Geschlechtsverkehr hatte.
    Auch wurden bei mir noch nie Zysten oder ähnliches festgestellt.

    Wie äußert sich Mittelschmerz? Und wie Aktivierungsschmerz? Kann der Aktivierungsschmerz erst ca. 12 Wochen nach der letzten Pilleneinnahme auftreten? Wann beginnen die Eierstöcke nach jahrelanger Pilleneinnahme wieder zu "arbeiten"?
    Und wie lange kann Aktivierungsschmerz oder Mittelschmerz andauern? Meine nä. Periode bekomme ich in 2 Wochen.

  • Re: Mittelschmerz oder Aktivierungsschmerz?


    Hallo,

    es kann sich um den Mittelschmerz oder von mir aus auch Altivierungsschmerz handeln - besser wäre es aber, Sie würden die Beschwerden vom FA abklären lassen, wenn sich übers Wochenende nicht eine deutliche Besserung zeigt.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar