• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an einen Frauenarzt

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an einen Frauenarzt

    Hallo!!!

    Ich weiss, in diesem Forum bin ich nicht unbedingt richtig mit dieser Frage, aber bitte verschiebt dies nicht!!
    Hier wird einfach soo schnell geantwortet, und ich bräuchte schnell eine zweite Meinung.

    Ich bin in der 9 Woche schwanger, und sehr schlecht beisammen.
    Habe so extrem Übelkeit und Sodbrennen.
    Ich glaube eher, dass diese Probleme vom Magen kommen, und nicht von der Schwangerschaft. Habe immer wieder Magenprobleme.
    Nun meine Frage: Wenn ich keine Spritze etc bekomme, darf ich dann eine Magenspielgelung machen lassen???????
    Mein Frauenarzt hat mir davon abgeraten, da ich schon sehr würge bei dieser Untersuchung.

    gglg und danke

  • Frage an einen Frauenarzt


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Frage an einen Frauenarzt


      Hallo,

      hier wird auch schnell geantwortet - auch von Frau Mittmann.

      Ich würde, wenn es gar so schlimm ist mit Ihrem Magenproblem - was so ungewöhnlich nicht ist in der Schwangerschaft -, mich an einen 2. FA direkt oder an eine Klinikambulanz wenden.
      Da gibt es immer die schnellste Hilfe.

      Ob eine Magenspiegelung jetzt in Ihrem Zustand das Richtige wäre, bezweifel ich.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: Frage an einen Frauenarzt


        Hallo!!

        Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!!

        Eine Frage noch;
        Ist ein starkes Sodbrennen verbunden mit einem Druck auf den Magen nicht eigentlich kaum möglich in der Frühschwangerschaft???
        Normalerweise ist das ja erst zum Schluß raus so, oder??
        Ich wäre ja erst in der 9 woche.

        gglg und danke

        Kommentar



        • Re: Frage an einen Frauenarzt


          Ich denke, auch Sodbrennen kann früh auftreten.
          Wissen Sie - nicht immer muss alles os ablaufen, wie es in den Lehrbüchern steht.
          Eine Freundin von mir hatte in der Schwangerschaft von Anfang starkes Sodbrennen.
          Auch Druck auf den Magen finde ich nicht ungewöhnlich.

          Wenn Sie auch sonst zu Magenprobleme neigen, würde ich zu einer Zusammenarbeit zwischen Haus- und Frauenarzt tendieren.

          Viele Grüße,
          Claudia

          Kommentar


          • Re: Frage an einen Frauenarzt


            Hallo Ohrwurm82,
            es kann durch den Östrogeneinfluss zu einer Weitstellung der Speiseröhre kommen. Daher gibt es auch Sodbrennen in der Frühschwangerschaft- kommt der Druck durch die große Gebärmutter in der späteren Schwangerschaft hinzu, verstärken sich zumeist die Symptome. Wenn der Internist eine Magenspiegelung für erforderlich hält, spricht die Schwangerschaft nicht dagegen.
            Viele Grüße
            Annette Mittmann

            Kommentar


            • Re: Frage an einen Frauenarzt


              Hallo habe auch eine frage
              ich bin in der 8.woche schwanger und hatte eine zyste schon vor der schwangerschaft ,mein hausarzt hat jetzt gesagt das diese grösser geworden ist. jezt habe ich angst das ich dieses kind auch noch verliere da ich mein erstes kind im 9. monat verloren habe. was kann ich machen

              Kommentar



              • Re: Frage an einen Frauenarzt


                Hallo Juliane rühling,
                da bleibt mir nur zur Abklärung durch den FA zu raten. Nicht jede Zyste ist behandlungsbedürftig oder gefährlich.
                In der Frühschwangerschaft ist eine kleine Zyste normal, da sie die Schwangerschaft unterhält.
                Viele Grüße
                Annette Mittmann

                Kommentar