• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Utrogest bei Zyste

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Utrogest bei Zyste

    Hallo ihr Lieben,

    ich war am Freitag bei meiner FÄ, weil ich am Wochenende zuvor plötzlich starke Schmerzen beim Verkehr und den Rest der Woche Unterleibsschmerzen und -ziehen hatte. Sie stellte eine eingeblutete Zyste am li Ovar, freie Flüssigkeit im Douglas-Raum sowie eine Zyste von 4,2 cm am re Ovar fest. Infektionen und Schwangerschaft wurden ausgeschlossen (BE und Abstrich wurden gemacht) Ich muss dazu sagen, dass ich 32 Jahre alt bin und noch nie Zysten hatte. Sie hat mir nun Utrogest 0-0-2 verschrieben für 15 Tage. Die Pille wollten wir erstmal weg lassen, da ich erst im Januar 2010 die DepoClinovir wegen Kinderwunsch abgesetzt hatte. Meine FÄ geht davon aus, dass meine Regel (sonst immer ZT 27 oder 28, ES immer um ZT 13/14, Kontrolle per NFP) dieses mal aufgrund der Zysten nicht kommen wird, ich soll also die 15 Tage Utrogest nehmen, sollte die Regel zwischenzeitlich kommen, dann einfach aufhören und danach nochmal zur Kontrolle kommen. Ich bin mir aber sicher, dass sich diese Zyste rechts schon seit Mitte 2010 habe (wenn ich zurück denke, habe ich seit dem immer wieder die gleichen Beschwerden gehabt, nur nicht so intensiv und im Sono war im Juli 2010 bereits zu sehen, dass ein Ei nicht gesprungen war) und nicht erst seit dem aktuellen Zyklus. Deshalb gehe ich davon aus, dass meine Mens wie gewohnt eintrudeln wird, zumal ich bereits die typischen LWS-Beschwerden wie immer vor der Mens bekomme. Das Stechen im unteren Abdomen rührt von der freien Flüssigkeit im Douglas-Raum her, vermute ich und hat sich auch schon deutlich gebessert. Utrogest bei Einsetzen der Regel bedeutet aber, ich habe bis dahin nur max. 5 Tage lang Utrogest genommen statt der empfohlenen 15 Tage. Das kommt mir etwas wenig vor, um einen Erfolg zu erzielen. Was raten Sie? Einfach weiter nehmen oder aussetzen bis ZT 16 und dann die restlichen 10 Tage?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

  • Re: Utrogest bei Zyste


    Hallo,

    Sie können in dem Fall davon ausgehen, dass die Blutung durch die Anwendung des Gestagens verhindert wird und erst nach dem Absetzen eintritt. Nehmen Sie das Präparat also ruhig so wie geplant ein.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Utrogest bei Zyste


      Super, danke für die Antwort. Dann bin ich mal gespannt, was weiter passiert als Zysten-Frischling.

      Gruss von der Katze

      Kommentar