• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sehr stark entzündeter Muttermund!! Folgen?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sehr stark entzündeter Muttermund!! Folgen?

    Hallo, ich erhoffe mir wirklich ehrliche Antworten!! Danke!

    Ich habe nun bereits seit über einem Jahr einen entzündeten Muttermund. Seit ca. 8 Monaten ist die Entzündung sehr stark. Ich habe beim FA Bilder auf nem Monitor gesehen und mir lief es eiskalt den Rücken runter!! Alles ist dunkelrot, blutig und teilweise gelblich(wie Eiter). Leider wurde diese Entzündung erst sehr spät und von einem FA,den ich wegen Vertretung aufsuchte festgestellt....
    Meine Sympthome waren Blutungen nach dem GV*
    und Schmerzen bei gewissen Stellungen. Der FA meinte, es seien "Zwischenblutungen" und es läge ein Pilz vor. Okay, dachte ich mir. Behandelt, fertig! Nein, leider blutete ich immer wieder(leichte,schmierige Blutung) während dem Sex und teilweise Tage danach. Es war sehr unangenehm, doch war es anfangs nicht jedes Mal. Dann bin ich wieder zur Kontrolle gewesen und es stellte dich eine Gebährnutterhalsinfektion heraus. Dadurch wohl auch das Bluten...Schmerzen hatte ich nur ab und an( ein ziehen am Eierstock). Antibiotikum--> fertig. Dachte ich...aber nein, es hörte nicht auf. Ich habe dann keine Lust mehr auf nen Arztbesuch gehabt und habe mich selbst mit einfachen Antimykotischen Zäpfchen über Wasser gehalten. Da diese teilweise anschlugen, gehe ich davon aus, dass der damalige Partner mich immer wieder infiziert haben muss...! Kurze Zeit später hatte ich einen neuen Partner und die Blutungen waren auf einmal weg...! Doch kam es zum wiederholten Male zum GV mit dem Ex und promt kamen die Blutungen wieder!! Der Sex lief etwas heftiger ab und ich führe darauf die Blutungen, die wie ich jetzt weiß vom Muttermund kommen,zurück. Dann kamen wieder starke Schmerzen mit ins Spiel und ich musste zum Vertretungs-FA. Der machte Ultraschall und stellte kleine Zysten an dem rechten(schmerzendem) Eierstock, dem Gebährmutterhals*und der Gebährmutter fest+ mal wieder einem Pilz!! Wegen den Blutungen tippte er auf die Pille und wir wechselten. Ich blieb bei ihm, da er immerhin die Zysten fand! So verstrichen wieder Monate und ich hoffte,die Blutungen würden ausbleiben nach dem Sex. Nein! Und so dämlich wie ich war, lies ich auch nicht den Grund dafür sein....
    Eines Tages wieder beim FA stellte sich plötzlich durch einführen einer kleinen Kamera heraus, dass die Blutungen von dem bereits wahnsinnig entzündeten Muttermund kommen!! So, AB, Zäpfchen etc.! Half ALLES nichts!! Mitlerweile habe ich kapiert, dass es viel schöner ist ein "normales" Sex-und Beziehungsleben zu führen und beschränke mich-wahnsinnig gern- auf den GV mit meinem Freund und wir versuchen möglichst wenig miteinander zu schlafen, da es alles (warscheinlich????) nur noch schlimmer macht. Wobei ich bei ihm weder innerliche Schmerzen, noch Blutungen habe!! Die Wunde hat sich seit den letzten paar Besuchen beim FA nicht mehr verändert, aber das liegt wohl daran, dass es kaum noch schlimmer geht...!! Er hatte von Verödung und gleichzeitiger Ausschabung(wegen Zysten) gesprochen, zieht es aber seit Monaten, in der Hofgnung, es heile von allein ab, raus... Mein Körper schafft es nicht diese große Wunde selbst oder durch Medikamente zu heilen oder zu verkleinern. Der FA sagt, jetzt sei die Wunde zu groß für eine OP!!! Ich Frage mich: W A S SOLL DAS BEDEUTEN??? Müsste er mir den Muttermund entfernen?? Geht das überbaut?? Ich bin 23 Jahre jung und wünsche mir mit meinem Freund eines Tages auf jeden Fall Kinder!
    KANN ICH UNFRUCHTBAR WERDEN DUCH DIESE PROBLEME?
    WAS PASSIERT,WENN DIE VERÖDUNG NICHT AUSREICHT FÜR DIE GRÖSSE DER WUNDE??
    Ich habe den FA unzählige Male auf das Thema Kinder angesprochen, aber er weicht mir permanent aus!!! WARUM? Ich finde das nicht fair und uns belastet diese offene Frage unendlich und die Beziehung leidet!*

    BITTE BITTE GEBT MIR EINE EHRLICHE ANTWORT, WAS PASSIEREN KANN, wenn meine Wunde such nicht mehr selbstständig verkleinert und eine Op ansteht! Was man machen kann und muss! Ich muss wissen,ob ich weiterhin Kinder bekommen kann, oder ob diese Entzündung
    *uns zum Verhängnis wird!!
    DANKE DANKE!*
    Viele Grüße!

  • Re: Sehr stark entzündeter Muttermund!! Folgen?


    Hallo,

    im Falle einer so hartnäckigen Entzündung sollte man durch Laboruntersuchung genau abklären, um welche Keime es sich handelt (Antibiogramm), um dann gezielt behandeln zu können. Auch der Partner sollte untersucht werden, um wiederholte, gegenseitige Ansteckungen sicher auszuschliessen. Lässt sich auch damit kein Erfolg erzielen, wäre die operative Entfernung des entzündeten Gewebes das richtige Vorgehen. Dies sollte auch bei grösserer Ausdehnung möglich sein und die Chance auf eine Schwangerschaft nicht einschränken. Vielleicht sollten Sie dazu eine zweite Meinung in der Ambulanz einer Klinik einholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar