• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Monatsblutungen über eine Woche

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Monatsblutungen über eine Woche

    Hallo, ich hatte letzten Monat schon einmal geschrieben von meiner Blutungen.

    Bekam am 20.3 so wie schmierblutungen jetzt am samstag 25. habe ich total starke blutungen, meine Frage kann das normal sein zwei monate hintereinander über eine woche Blutungen? Oder kann es vielleicht auch eine zyste sein?? Mittlerweile mache ich mir sorgen.

    vielen dank für die antwort!

    Jessi

  • Re: Monatsblutungen über eine Woche


    Hallo,

    es kann schonmal sein, dass die Monatsblutungen in Stärke und Dauer variieren, solange die Blutung nicht länger als 10 Tage andauert, sollte das auch noch kein Problem darstellen.

    Wenn solche Blutungen für Sie aber völlig ungewohnt sind, würde ich zu einer Abklärung durch den FA raten.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Monatsblutungen über eine Woche


      Heute ist der zehnte tag und anstatt das meine Blutung sich dem ende neigt habe ich heute wieder richtig starke Blutung hell rotes Blut, war heute morgen beim Frauenarzt der sagte mir ich solle wieder kommen wenn meine Tage zu ende sind, fühle mich jetzt total schlecht, habe angst das es was ernstes ist. Unterleibsschmerzen habe ich auch. Hmm.


      Liebe Grüße Jessi

      Kommentar


      • Re: Monatsblutungen über eine Woche


        Dann wenden Sie sich an einen anderen FA oder gehen in eine Klinikambulanz.
        10 Tage Blutungen, und dann auch noch starke Blutungen, sollten nicht hingenommen werden.

        Es wird wahrscheinlich nichts Schlimmes sein, aber gestoppt gehören diese Blutungen schon.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Monatsblutungen über eine Woche


          Hallo Jessi,

          ich kann mich dem Rat nur anschliessen, unbedingt den Arzt zu wechseln.
          Unglaublich das Verhalten des Kollegen, das ist schon unter "unterlassene Hilfeleistung" einzuordnen.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar