• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op

    Hallo Miteinander
    Ich bin 45 Jahre alt. Meine Kinder habe ich sehr spät bekommen. 1 Kind mit 36 , 2 Kind mit 40. Bis 43 habe ich gestillt.
    1 Jahr danach bekam ich immer wiederkehrende Brustentndung.Jedes Mal Antibiotika und Prolaktinhemmer. Es ging einiger Zeit gut dann wieder alles von vorne. Ich habe mich im Brustzentrum untersuchen lassen. Gott sei dank ist kein Krebs. Mir wurde geraten die Entzündungsgebwebe zu entfernen. Das habe ich am 16 Dezember 2010 gemacht. Seit dem ist es viel schlimmer.
    Die ganze Brust hat sich entzündet.Sie war rot hart und ich hatte schmerzen. Die Brust wurde noch mal aufgeschnitten (ohne OP) und ich bekam Brustspüllungen. Es war aber kein Eiter zu sehen. Ich bin seit 3 Monaten krank geschrieben, nehme Prolaktinhemmer Kirim. Antibiotika wurden nach 2 Monaten abgesetzt. Ich habe Quarkwickel gemacht. NIchts hat geholfen. Jetzt gehe ich zu Lympfdrainage. Schon nach 1 Mal ist die Rötung verschwunden. Die Schwellung geht auch zurück. Jetzt ist nicht die ganze Brust sondern nur ca 10cm Fläche entzündet. Manchmal denke ich dass der Arzt bei der Op mir was vermasselt hat. Bin wirklich verzfeifelt. Was kann ich noch tun?? Wird das irgendwan mal ganz weg sein? Ich bin dankbar für jeden Rat

  • Re: Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op


    Hallo,

    aus der Ferne ist ein solcher Befund leider nur sehr schwer zu beurteilen.
    Wichtig ist in einem solchen Fall auch die Laboruntersuchung, um genau festzustellen, welche Keime die Entzündung verursachen und welche Medikamente dagegen greifen, da es in dem Bereich häufig zu Resistenzen kommt. Wenn sich mit dem bisherigen Vorgehen kein endgültiger Erfolg erzielen lässt, würde ich Ihnen raten, eine Beurteilung in der gynäkologischen Ambulanz einer Uniklinik einzuholen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op


      Dr Scheufele f
      vielen Dank für so schnelle Antwort.

      Jetzt habe ich noch eine Frage. Welche Untersuchungen muss ich machen um die Keime festzustellen? Kann man diese in Blutt feststellen oder ist das die Brust -Untersuchung mit Gewebeentnahme (Stanzen oder sowas ähnliches)
      Am Dienstag habe ich Termin zu meiner Ärztin. Ich werde um eine Überweisung in die Uniklinik bitten. Es wäre schön wenn ich bis dahin wusste was Sie mir empfehlen.
      Vielen Dank im Voraus

      Kommentar


      • Re: Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op


        Hallo,

        die Keime lassen sich durch einen Wundabstrich feststellen, In der Uni wird man diese Abklärung sicher durchführen.

        Gruss,
        Doc

        Kommentar



        • Re: Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op


          O je. Da wird es nichts. Meine Wunde ist schon schön geheilt. Müsste man wahrscheinlich aufschneiden um von die innen entzündeten Stellen eine Probe zu entnehmen.
          Bei meinen früheren Brustentzündungen ist Eiter immer rausgekommen . Mein Hausarzt hat damal eine Probe entnommen und es wurden leiderkeine Keime festgestellt.
          Ist mir rätselhaft. Wenn Eiter ist sollen auch Keime sein. War aber nicht so.

          Kommentar


          • Re: Seit 3 Monaten Brustentzündung nach Brust Op


            Hallo,

            dennoch würde ich Ihnen in jedem Fall empfehlen, in der Ambulanz eine zweite Meinung einzuholen.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar