• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Pap-Abstrich

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pap-Abstrich

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Frage bezüglich den Pap-Abstrich.

    2007 wurde bei mir ein HPV Test gemacht. Dieser war positiv. Habe mich jedoch auf Empfehlung meiner damaligen Frauenärztin dagegen impfen lassen. Kann HPV in den Jahren eventuell ausheilen?

    Im Dezember 2010 habe ich meinen Sohn entbunden. Nun war ich bei der Nachsorgeuntersuchung beim Frauenarzt. Dieser sagte, dass ein Abstrich (Pap-Test) während der Stillzeit wenig Sinn macht, da die Hormone gleich Null sind in der Stillzeit. DIeser wäre nicht richtig auszuwerten. Der letzte Abstrich wurde während der SS im Mai 2010 gemacht. Dieser war unaufflällig.

    Ist dies richtig, dass ein Abstrich (Pap-Test) in der Stillzeit nichts bringt? Ich wollte eigentlich noch gern 3-6 Monate weiter stillen. Nun habe ich jedoch Angst, dass wenn ich solange keinen Abstrich machen lasse, dass etwas zwischzeitlich sich verändern kann???

    Für eine Rückmeldung bin ich Ihen sehr dankbar.

  • Pap-Abstrich


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Pap-Abstrich


      Hallo Ziska,

      ich habe Sie in dieses Forum geschoben, weil ich denke, dass die beiden Herren hier die wirklichen Experten für dieses Thema sind.

      Also bitte nicht von "GebärmutterhalsKREBS" verunsichern lassen.

      Viele Grüße,
      Claudia

      Kommentar


      • Re: Pap-Abstrich


        Hallo, Ziska0803, nein, das stimmt nicht! Man kann durchaus einen Abstrich entnehmen und richtig beurteilen. Er sollte aber auch vom inneren Muttermund entnommen werden und eine Kolposkopie durchgeführt werden. Ich würde das auf jeden Fall durchführen lassen. Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. med. Meinhard Leuth

        Kommentar



        • Re: Pap-Abstrich


          Hallo Dr. Leuth,

          vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Ich habe nun am Mittwoch einen Arzttermin. Da bis jetzt mein Pap-Abstrich immer II oder IIw war wollte ich wissen, wie schnell sich dieser verändern bzw. verschlechtern kann?
          Ich habe schon etwas Angst vor der Untersuchung. Da ja der letzte Abstrich von meinem Doc vor einem Jahr durchgeführt wurde. Ich habe auch gelesen das Beckenschmerzen ein Anzeichen für Gebärmutterhalskrebs sein könnten. Seid ein paar Tagen habe ich Rückenschmerzen die auch in den Beckenbereich strahlen (ein Druck rechts und links im Beckenbereich). Könnte dies ein Anzeichen sein? Ich bin ganz verunsichert.

          Danke im Voraus.

          Kommentar


          • Re: Pap-Abstrich


            Hallo, Ziska0803 , das hört sich alles nach einer Entzündung an und dann kann der Abstrich auch schlechter sein. Warten Sie bitte in Ruhe die Kontrolle ab, denn es wird sicherlich nicht schlimm sein ! Mit freundlichen Grüßen, Ihr Dr. M. Leuth

            Kommentar