• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Femoston

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Femoston

    Hallo, ich bin 57 Jahre alt und nehme wegen Wechseljahresbeschwerden seit 5 Jahren Femoston 1 ein. Bisher habe ich das Medikament gut vertragen und keinerlei Nebenwirkungen. Die Wechseljahr-Begleiterscheinungen, v.a. meine Schlaflosigkeit, sind vergessen. Seit zwei Monaten leide ich wieder häufig unter Schlaflosigkeit und Hitzewallungen, was ich meinem Arzt berichtet habe, worauf dieser mir das höher dosierte Femoston 2 verordnete. Die ersten Tage lief alles gut, jedoch in der zweiten Woche und bis heute, gegen Ende der ersten 4 Wochen habe ich keine einzige Nacht mehr ohne Hilfe (Baldrian reicht nicht mehr!) geschlafen und bin deshalb sehr angespannt. Könnte das Femoston 2 schuld sein? Bin sehr dankbar für Tipps und Hinweise.

  • Re: Femoston


    Hallo,

    einen Zusammenhang wuerde ich dabei nicht sicher ausschliessen. Man rechnet aber zu Beginn der Einnahme von hormonellen Praeparaten mit einer Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten, daher wuerde ich nach Moeglichkeit dazu raten, zunaechst den weiteren Verlauf abzuwarten. Tritt nicht kurzfristig eine Besserung ein, waere der Wechsel zu einem anderen Praeparat zu empfehlen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar