• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

InnereAggressionen durch Hormone

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • InnereAggressionen durch Hormone

    Hallo,

    weiß mir langsam keinen Rat mehr. Nach der Geburt meines 2. Kindes im September 2010 habe ich nach 6 Wochen einmalig die 3 Monatsspritze als Versuch bekommen. Leider habe ich dadurch sehr schnell Stimmungsschwankungen bekommen, welche sich durch innerliche Agressionen gegen mich und auch andere äußern (gott sei Dank nur Verbal). Das gleiche Problem hatte ich auch bei der Pilleneinnahme vor einigen Jahren. Bei der Pille hat sich nach dem Absetzen alles wieder sehr schnell von selbst eingependelt. Nur die Nebenwirkung der 3Monatsspritze geht nicht mehr weg. Ich habe auch seit der Geburt meine Periode nicht mehr bekommen obwohl ich jetzt seit Mitte Januar mit Kondomen verhüte. Gibt es eine Möglichkeit meinen Hormonhaushalt wieder in den Griff zu bekommen. Meine schlechte Laune ist langsam für mein Umfeld nicht mehr ertragbar.

    Mein Frauenarzt nimmt mein Problem leider nicht ernst. Meint so was gibts nicht.

  • Re: InnereAggressionen durch Hormone


    Guten Morgen,

    als erstes: Frauenarzt wechseln! Ärzte haben einen ernst zu nehmen! Und dass es sowas gibt, sollte er ja an Ihnen sehen.

    Der Körper braucht ja nach einer Geburt und dann auch noch nach der 3-Monatsspritze etwas, um sich wieder einzupendeln. Der fehlende Zyklus wird sicher damit zu tun haben.

    Sie könnten mit Hilfe von Mönchspfeffer versuchen, Ihren Zyklus zu regulieren.

    Haben Sie mal über die Kupferspirale oder die Gynefix nachgedacht? Da fallen die Hormone und Ihre diesbezüglichen Probleme weg.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar