• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

2. Zyklushälfte zu lang?

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 2. Zyklushälfte zu lang?

    Hallo,

    ich habe mal eine Frage zur 2. Zyklushälfte. Mein Zyklus beträgt immer so ca. 30-37 Tage. Anfangs habe ich nur den Zervix-Schleim untersucht und hatte ca. 14-16 Tage nach spinnbarem Zervix meine Mens. Die letzten 2 Zyklen habe ich zusätzlich Temperatur gemessen und LH-Tests gemacht. Nun hat sich meine 2. Zyklushälfte deutlich verlängert. Diesen Zyklus habe ich Temperatur gemessen und am 17. Tag einen Eisprung gehabt. Somit sind nun 21 Tage vergangen. Temperaturhochlage nun 18 Tage. Anfang der Woche habe ich festgestellt, dass mein Muttermund weich und geöffnet ist und ich hatte auch etwas braunen Ausfluss am Klopapier und gedacht, die Mens kommt. Das war ES + 17 und 14 Tage Hochlage. Wäre doch okay, oder?Der bräunliche Ausfluss war dann aber wieder weg. Heute ist der braune Ausfluss etwas stärker, aber Temperatur weiter in Hochlage. GV hatten wir sowohl am ES-Tag als auch kurz davor und danach. Den Zyklus davor auch. Troztdem denke ich doch, dass bei geöffnetem Muttermund eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist. Bereits letzten Zyklus waren es vom ES bis zur Mens ca. 22 Tage. Ich war letzten Monat bei meiner Frauenärztin, da war keine Zyste zu sehen und Schleimhaut war normal aufgebaut. Auch Stress habe ich keinen und keine Erkältung oder so. Medikamente nehme ich nur Mönchspfeffer und Folsäure. Beim Hormontest war alles in Ordnung. Progesteron im normalen Verhältnis zum Zyklustag. Warum ist meine 2. Hälfte dann so lang? Wir haben einen Kinderwunsch und seit 2 Monaten ist meine erste Zyklushälfte endlich mal ca. 14-17 Tage und jetzt dauert die 2. plötzlich so lang. Woran kann das liegen oder sind 20 Tage nach Eisprung normal? Wie lange ist die Temperatur normalerweise in Hochlage?
    Danke für eure Antworten.
    Nixe31

  • 2. Zyklushälfte zu lang?


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: 2. Zyklushälfte zu lang?


      Der Zyklus ist insgesamt doch recht lang, so dass ich denke, dass vielleicht eine Follikelreifungsstörung dahinter stecken könnte.
      Wenn sich das nicht wieder normalisiert, sollte man vielleicht doch nochmal genauer hinsehen.

      Kommentar