• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Scheidentrockenheit mit 21 Jahren

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scheidentrockenheit mit 21 Jahren

    Hallo alle miteinander.
    Vorab möchte ich gerne einiges über mich erzählen.
    Ich bin Azubine zur med. Fachangestellte in einer Gynäkologischen Praxis und 21 Jahre alt. Habe also ständig mit gyn. Erkrankungen zutun.
    Habe einiges an Pillensorten schon ausprobiert - bis hin zur 3-Monatsspritze. Da ich unter Neurodermitis leide, entschied mein Arzt sich dazu mir die Cyproderm aufzuschreiben. Diese nehme ich seit einem halben Jahr. Meine Haut fettet dadurch nicht mehr so schnell nach und rein Hauttechnisch scheint es mir doch etwas gebracht zu haben.
    Nun ist es so, ich habe in letzter Zeit fast jeden Monat in meinem Urin zuviel weiße und rote Blutkörperchen feststellen können (Eigentest in meiner Praxis). Ich habe ständigen Harndrang, sogar in der Nacht werd ich davon wach. Also warscheinlich diesmal wieder eine Blasenentzündung. Aber das ist dieses Jahr schon die dritte. Und mit Antibiotika ist es genauso schnell wieder weg, wie wieder da =) .
    Trinken tu ich jeden Tag 3 Liter. Nach dem Geschlechtsverkehr geh ich jedesmal zur Toilette um mögliche Bakterien rauszuspülen. Ich weiss einfach nicht mehr weiter.
    Hinzu kommt noch, dass ich unter extremer Scheidentrockenheit leide. Geschlechtsverkehr ohne Gleitmittel ist unmöglich! Und jedesmal nach dem GV hab ich das Gefühl, als sei es wieder so weit mit der Blasenentzünung,
    Hier meine Frage:
    Ist die Pille (Cyproderm) Ursache für meine Scheidentrockenheit? Und durch die Scheidentrockenheit ist es ja anscheinend möglich ständig wiederkehrende Blasenentzündungen zu bekommen. Was kann man da tun? Verhütungsmethode ändern? Aber was bleibt mir da noch übrig? Nuva-Ring? Da sind ja auch wieder Hormone drin, die Scheidentrockenheit begünstigen und Kondom kommt für mich und meinen Partner nicht in Frage. Oder weiterhin die Cyproderm nehmen und nebenbei ein Präparat wie Vagisan zum Aufbau des Scheidenmillieus?
    Ich weiss echt nicht mehr weiter, bin noch so jung und habe eigentlich sehr viel Spaß am GV mit meinem Freund.
    Nur langsam verdirbt es mir die Lust, wenn ich ständig mit Infektionen und Scheidentrockenheit zu kämpfen habe, dass ich es schon fast ganz sein lasse.

    Brauche dringend Rat!

    Danke im Vorraus

  • Re: Scheidentrockenheit mit 21 Jahren


    Hallo,

    leider habe ich durchaus schon Faelle erlebt, in denen es immer wieder zu solchen Harnwegsinfekten kam, solange hormonelle Verhuetungsmittel angewandt wurden. Zunaechst wuerde ich aber zu einem Versuch raten, ob mit der erwaehnten Regulierung des Scheidenmilieus eine Besserung erzielt werden kann. Hat das keinen Erfolg, waere eine hormonfreie Verhuetung, z.B. mit der Kupferspirale in Betracht zu ziehen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar