• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Laserbehandlung nach PAP-Abstrich

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laserbehandlung nach PAP-Abstrich

    Hallo,

    da nun bereits öfters bei mir ein PAP2w oder 3d festgestellt wurde, hat mich meine Frauenärztin zur Biopsie überwiesen. Dabei würde eine leichte Dysplasie festgestellt und mir geraten, eine Laserbehandlung durchzuführen.
    Leider fühle ich mich absolut schlecht informiert. Ich habe nun zwar einen Termin gemacht für diese Laserbehandlung und die Assistentin am Telefon sagte mir auch, dass dies ein harmloser Eingriff ohne Vollnarkose wäre, aber irgendwie bin ich doch noch etwas ängstlich.
    Mir wurde gesagt, ich solle nachmittags kommen, kann danach sofort nach Hause (auch alleine fahren) und werde am nächsten Tag noch krank geschrieben. Danach ist alles ok.

    Da ich mich am übernächsten Tag des Eingriffs für ein Seminar angemeldet habe, würde mich interessieren, ob ich daran teilnehmen kann. Ich werde da fast die ganze Zeit sitzen. Ist dies möglich nach so einem Eingriff oder habe ich da eventuell Schmerzen?

    Ich würde mich wirklich freuen, wenn jemand ein bisschen Licht ins Dunkle bringen könnte.Ist diese Laserbehandlung wirklich so harmlos, wie sie dargestellt wird?

    Danke im Voraus. Grüße, Kerstin

  • Laserbehandlung nach PAP-Abstrich


    -- moved topic --

    Kommentar


    • Re: Laserbehandlung nach PAP-Abstrich


      Hallo, Kerstin85, wenn der Bezirk am Muttermund klein ist, dann kann die Lasertherapie in örtlicher Betäubung durchgeführt werden und Sie können danach am Seminar teilnehmen. Alles Gute, Ihr Dr. Meinhard Leuth

      Kommentar