• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zwischenblutungen >14 Tage

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zwischenblutungen >14 Tage

    Hallo,

    es geht um meinen Zyklus, der eigentlich regelmäßig ist (33-35Tage). Meine letzte Mens war am 18.12.2010.
    Dann, bis zum 24.01.2011 geschah nichts. Ab dem 24.01. habe ich nun beinahe durchgehend (mit etwa zwölf Tagen Unterbrechung) Ausfluss dem rotes bis hellbraunes Blut beigemischt ist. Keine Schmerzen. Meine Frauenärztin hat jetzt für 2 Wochen Urlaub und ich weiß nicht weiter.(::I) Habe Furcht vor etwas Ernsthafterem.

    Was ist Ihre Meinung dazu?

    Mit freundlichem Gruß,
    wvn27

  • Re: Zwischenblutungen >14 Tage


    Hallo,

    etwas Ernsthaftes wird es nichts sein - wahrscheinlich nur hormonelle Schwankungen.
    Dennoch sollten Sie schauen, dass Sie die Sache von einem FA abklären lassen - wenn Ihre FÄ Urlaub hat, gehen Sie bitte zur Vertretung.
    Blutungen, die länger als 10 Tage andauern, sollten abgeklärt werden.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Zwischenblutungen >14 Tage


      Hallo,

      war gestern bei einer anderen Gynäkologin. Diese hatte ein Ultraschall gemacht und stellte fest, dass erstens meine Gebärmutterschleimhaut stark verdickt ist und zweitens, dass meine Eierstöcke einen Überschuß an männlichen Hormonen enthalten. Sie hat mir vorgeschlagen für 21 Tage die Pille einzunehmen, damit die Blutung endlich aufhört. Jetzt bin ich aber ein bißchen überrascht, denn ist es nicht so, dass es nach dem Absetzen der Pille eine Abbruchblutung entsteht? Oder habe ich da etwas mißverstanden?
      Meine andere Frage wäre: Was bedeutet denn dieser Überschuß an männl. Hormonen, zu viel Testosteron? Aber woher denn? Da zerbreche ich mir schon den Kopf drüber(|8)) Und: Nützt eigentlich Mönchpfeffer etwas (falls ich nun diese Pille nicht einnehmen will wegen möglichen heftigen Nebenwirkungen), um mein Hormonhaushalt wieder in normale Bahnen zu lenken?

      LG, wvn

      Kommentar


      • Re: Zwischenblutungen >14 Tage


        Was ich noch vergessen habe zu sagen--- Bei der Pille handelt es sich um Verana. Könnten Sie mir sagen, wie gut oder schlecht diese eventuell verträglich ist? Bin mir nämlich sehr unschlüßig, ob ich diese nun einnehmen soll oder ob ich noch warten soll, bis die Blutung endlich von alleine aufhört?

        Kommentar



        • Re: Zwischenblutungen >14 Tage


          Hallo,

          was nun besser ist - gegen die Blutung die Pille oder ein reines Gestagenpräparat zu nehmen, weiß ich nicht.

          Die Verana ist ganz gut verträglich und baugleich mit der Belara, die nicht selten genommen wird.

          Ja, es ist richtig, dass nach dem Absetzen der Pille eine Abbruchblutung einsetzt. Das alleine würde aber nicht gegen den Versuch mit der Pille sprechen.

          Warten, bis die Blutung vielleicht mal von alleine aufhört, würde ich nicht. Das wäre mir zu riskant. Sie sollten da wirklich auf die FÄ hören oder sich nochmals mit ihr beraten - auf eigene Faust zu verzichten, halte ich nicht für eine gute Lösung.

          Viele Grüße,
          Claudia

          Kommentar