• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Probleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme

    Hallo liebes Onmeda-Team,

    Ich habe im Moment etwas Beschwerden und leider keine Möglichkeit, am Wochenende noch einen Frauenarzt aufzusuchen. vielleicht kann mir hier jemand einen kleinen Tipp geben, was mögliche Ursachen wären:

    Ich benutze zur Verhütung seit geraumer Zeit den Nuvaring und bin damit eigentlich sehr zufrieden, abgesehen von gelegentlichen Zwischenblutungen, die ich aber auch bereits vorher unter der Pille hatte, weil mein Körper anscheinend sehr extrem auf Stress reagiert und auch wenn z.B. aufgrund eines Urlaubs die Pause minmal verkürzt wird. damit kann ich leben.

    Aktuell ist es so, dass ich letzte Woche Montag ( der Ring musste Donnerstag, also drei Tage später entfernt werden) eine schmerzfreie Zwischenblutung eingesetzt hat. das hat mich nicht weiter stutzig gemacht, weil ich in der vorhergehenden Zeit gestresst war. Mit entfernen des Rings hat die Blutung dann auch pünktlich zur normalen entzugsblutung zirka anderthalb Tage zugenommen und war auch fast normal stark. dann wurde sie schwächer und war dann auch Dienstag vorbei. normalerweise habe ich immer eine recht lange und recht starke Blutung, aber da ich zuvor schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht habe und man mir gesagt hat, dass das unter diesen Umständen (ZB) nicht ungewöhnlich ist, habe ich mir keine Weiteren Gedanken gemacht. beim Einführen des Neuen Ringes am Donnerstag habe ich dann festgestellt, dass die Scheide sich innen irgendwie komisch angefühlt hat, irgendwie leicht geschwollen und relativ trocken und das Gewebe war sehr weich. Zunächst dachte ich, dass ich mir das eingebildet habe, aber als ich gestern Abend dnach dem Duschen den Sitz des Ringes kontrolliert habe, ist mir das gleiche wieder aufgefallen. dazu kommt auch noch ein leichter Druck im Unterbauch.

    Als ich das ganze dann mal gegoogelt habe, kamen viele Beiträge zum Thema Schwangerschaft, und das hat mich doch sehr geschockt. Ich möchte zwar gern Kinder, aber im Moment wäre das ganz ungünstig! Dazu kommt, dass ich das aus verschiedenen Gründen als unwahrscheinlich erachte.

    1. Der Ring, den ich entfernt habe, also im letzten Zyklus, kam frisch aus dem Kühlschrank, wies keine Beschädigungen auf und wurde von mir auch drei Wochen nicht entfernt. Ich habe regelmäßig den Sitz kontrolliert, und von der Seite ist alles ok. ich habe auch keine Medikamente eingenommen, außer vielleicht mal eine Neuralgin-Tablette bei Kopfschmerzen.

    2. Die Blutung hat ja zwischendurch zugenommen, es kam auch richtiges, rotes Blut, wenn auch etwas weniger als sonst, aber das kan ja Schimmel vorkommen, oder? Vor allem vor dem Hintergrund der Zwischenblutung.

    Mir ist klar, dass ich auf jeden Fall schnellstmöglich zum Frauenarzt sollte, und ich werde auch Montag gleich dort anrufen, aber ich glaube bis dahin werde ich wahnsinnig, wenn ich nicht zumindest andere mögliche Ursachen bekomme! Was sagen Sie zu dieser Situation. Unter den gegeben Umständen gibt es Doc vermutlich andere Erklärungen, die wahrscheinlicher sind als eine Schawangerschaft, oder sehe ich das falsch?

    Ach ja: ich habe keine Symptome wie z.B. Juckreiz wie bei einer Pilzinfektion

    Vielen Dank im Voraus.

    Julie32

  • Re: Probleme


    Hallo Julie,

    ich denke, Sie machen sich einfach zu viele Gedanken.
    Per Ferndiagnose kann man dazu sicherlich nichts sagen, dazu müsste man schon untersuchen können.
    Von daher sollten Sie tatsächlich einen Termin beim FA vereinbaren, um die Sache abklären zu lassen.

    Eine Schwangerschaft könnten Sie aber im Vorfeld per Test ausschließen, auch wenn ich - wie Sie - nicht von einer Schwangerschaft ausgehe.

    Googlen ist nicht immer gut....

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Probleme


      Hallo Claudia,

      Danke nochmal für die Antwort, ich war gestern beim Frauenarzt und wie zu erwarten war, bin ich nicht schwanger. Lediglich eine heftige Pilzinfektion und einige Zysten an beiden Eierstöcken. :-))

      Allerdings habe ich dazu noch zwei kleine Fragen:

      Gegen die Infektion hat mir der Arzt Gyno-Pevaryl 6 Ovula Vaginalzäpfchen verschrieben. Um ein Risiko einer erneuten Infektion zu minimieren und auch um mich nach dem ganzen Chaos besser zu fühlen, möchte ich erst einmal Kondome verwenden. Allerdings steht in der Packungsbeilage, dass diese Mit Latexpordukten nicht verträglich sind. das heißt dann also, dass man latexfreie Kondome gefahrlos benutzen kan, richtig?

      Zum Thema Zysten: ich hatte damit bislang keine Probleme, daher bin ich da wenig informiert. Ich habe mich gestern noch etwas informiert, und dabei erfahren, dass diese bei der Bildung reifer Eizellen entstehen können. Eigentlich sollte es dazu unter dem Ring aber doch gar nicht kommen, oder? Oder kann sowas auch einfach mal so vorkommen und das ganze hat nix mit einer Wirksamkeit bzw. Einem Schutz zu tun und der Ring wirkt richtig. Ich denke, wenn es da ein Risiko gäbe, hätte ich der Arzt darauf hingewiesen oder? Ansage war nur, dass wir in acht Wochen nochmal gucken, ob die Dinger dann weg sind...

      Vielen Dank nochmal!!!!!

      Kommentar


      • Re: Probleme


        Hallo,

        ja, Sie sollten unter Anwendung der Zäpfchen latexfreie Kondome benutzen.

        Auch unter der Ringanwendung können sich zu jederzeit Follikel bilden, sie reifen aber nicht aus, bilden sich meist zurück oder bleiben als (Follikel-) Zyste bestehen.
        Mit einem verminderten Schutz durch den Ring (der die Ausreifung des Follikels und den Eisprung verhindert) hat das nichts zu tun.
        Vielleicht sind die Zysten beim Kontrolltermin ja schon verschwunden.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar