• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metformin und PCOS + Mönchspfeffer?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metformin und PCOS + Mönchspfeffer?

    Hallo!

    Nachdem ich Diane 35 genommen habe, hat sich leider an meinen Blutwerten nichts geändert, deshalb nehme ich seit ca. 7 Monaten 2000mg Metformin. Bisher war das auch ok, leider scheine ich das Medikament nicht mehr zu vertragen. Ich habe seit etwas über einem Monat Durchfall und Bauchkrämpfe. Das tritt jedes mal ca. 1 Stunde nach der Einnahme auf. Sollte ich Metformin absetzen oder geht das von selbst vorbei?

    Mein Zyklus ist regelmäßig und durch Kontrolle der Temperatur weiß ich, das ich bisher jeden Monat einen Eisprung hatte. Also alles ok so weit.
    Leider macht mir PMS ab dem ES sehr zu schaffen, von Übelkeit bis Krämpfe ist alle dabei, von meinen Launen ganz zu schweigen. Ist es ok wenn ich Mönchspfeffer nehme oder verträgt sich das nicht mit Metformin? Zusätzlich sollte ich täglich 1,25mg Bromocriptin nehmen, aber die bekommen mir überhaupt nicht.
    Was tun?

    LG

  • Re: Metformin und PCOS + Mönchspfeffer?


    Hallo,

    Sie sollten Metformin waehrend, oder nach den Mahlzeiten einnehmen. Wenn das Problem dennoch weiterbesteht, bliebe dann nur ein Absetzversuch. Mönchspfeffer koennen Sie problemlos zusaetzlich einnehmen und dazu wuerde ich Ihnen auch raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Metformin und PCOS + Mönchspfeffer?


      Danke :-)

      Kommentar