• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kaiserschnittnarbe

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaiserschnittnarbe

    Hallo Doc!

    Ich hatte sie ja schon mal hinsichtlich den Problemen mit meiner Kaischerschnittnarbe um Rat gebeten.

    Ich war heute in der Klinik wo ich auch entbunden habe und der Chefarzt hat ein Ultraschall gemacht. Er hat eine Zyste, so meinte ich das er es geagt hat, unter der Narbe gefunden. Die Größe ist 3,5cm lang und 0,5cm breit. Er hat mir zwei Alternativen angeboten. Entweder abwarten und hoffen das die so wieder abheilt oder das operativ zu entfernen. Auch meinte er das die zweite Alternative optimaler ist um auch mal ein Ende in der Geschichte zu bekommen. Darf ich so unverschämt sein und fragen was sie raten würden? Kann die Zyste so starke Schmerzen auslösen? Danke für ihre Antwort.

    L. G.

    Heike

  • Re: Kaiserschnittnarbe


    Hallo Heike,

    eine solche Zyste kann durchaus die Ursache der Schmerzen sein. Ich wuerde daher in jedem Fall zum operativen Vorgehen raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Kaiserschnittnarbe


      Hallo Heike , ich hatte im Oktober das gleiche Problem . Ich hatte einen Knubbel in der Kaiserschnittnarbe ,der auch sehr schmerzte . Ich bin zu meinem Arzt gegangen und der hat mich in unser KH überwiesen . Die Chir. da meinten das wäre ein Stück Faden , welches sich nicht aufgelöst hätte (Fadengranulom) War mir schon ein bischen komisch ,da letzter Ks über zwei Jahre her war. Das wurde ambulant entfernt . War keine große Sache . Es stellte sich heraus das das Endomitreose war. Fast drei mal vier cm. groß. ( Ein stück Gebärmutterschleimhaut) Und das obwohl ich schon seid April keine Gebärmutter habe. Bin froh , das ich das entfernen gelassen habe. Gruß Andrea

      Kommentar