• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hormonstörung!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hormonstörung!

    Hallo,
    bin eigentlich mehr im Haarausfallforum unterwegs, aber meine Frage geht nun in Richtung Hormone!
    Kurz zusammengefasst: Habe seit 2,5 Jahren eine Haarwachstumsstörung die "ähnlich" dem androgenen Haarausfall ist, aber nun anscheinend von einer anderen Hormonstörung herrühr, die evtl. durch die Pilleneinnahme verursacht wurde.
    Habe nun deshalb im August die Pille abgesetzt und seither nur noch 1 x (gleich nach dem Absetzen) eine Periode bekommen. und seither Pickel, nur um den Mund herum, ohne Ende!
    Deshalb wurde nun Anfang Dez. ein Hormontest gemacht, das Ergebnis war:

    Ferritin 38,8 ng/ml
    ft3 3,6 ng/ml
    ft4 14,3 ng/ml
    TSH 1,2 µlU/ml
    Estradiol 22,4 pg/ml
    Progesteron 0,28 ng/ml
    FSH 7,4 mlE/ml
    LH 7,3 MlE/ml
    Prolaktin 11,4 ng/ml
    Testosteron, ges. 0,20 ng/ml

    Das Testosteron kann also für meine HA schon mal nicht verantwortlich sein, eher das zu niedrige Östrogen und vor allem Progesteron. Dagegen wurde mir aber nur Mönchspfeffer verschrieben (ob das reicht???). Was mir aber noch mehr Sorgen bereitet ist der Text in dem Blutbefund:
    "....ein hypothalamische Dysfunktion ist als Ursache für die Amenorrhoe anzunehmen... und ... die tiefen Progesteron- und Estadiolkonzentrationen weisen auf eine deutliche Störung der Ovarfunktion... ohne Follikelreifung hin...!" (Kinderwunsch ist aber im Moment noch nicht vorhanden - sollte noch mein Alter erwähnen: 26 Jahre!)
    Habe nun mal etwas selbst recherchiert und herausgefunden, dass eine Störung des Hypothalamus schon ernst zu nehmen ist!!! Ich verstehe nicht, dass ich dahingehend nicht behandelt werde!
    Da ich schon von Arzt zu Arzt renne seit meines Haarproblemes, frage ich mich schon langsam: WO gibt es noch Ärzte die sich wirklich um eine "richtige und effektive" Anamnese bemühen!!!!

    LG
    P.

  • Re: Hormonstörung!


    Hallo,

    ich wuerde auch von dem niedrigen Oestrogen-/Gestagen-Spiegel ais Ursache des Problems ausgehen. Ein ernster Hintergrund muss dabei nicht bestehen, meist ist eine harmlose, hormonelle Regulationsstoerung der Grund. In den besten Haenden sind Sie in so einem Fall bei einem Endokrinologen, der eine gezielte Abklaerung durchfuehren kann.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Hormonstörung!


      Vielen Dank für die schnelle Antwort!

      Meinten Sie mit Ihrer Aussage ...als Ursache des "Problems"... also meine Hormonstörung, evtl. auch mein Haarwachsrumsproblem am Kopf oder nur die Zyklusstörung und die schlechte Haut?

      Wie finde ich einen guten Endokrinologen in Bayern (Möglichst Nord-Ost-Bayern), bin leider schon mehrfach an den falschen Arzt geraten!

      LG
      P.

      Kommentar


      • Re: Hormonstörung!


        Hallo,

        Sie könnten mal bei Ihrer Krankenkasse anfragen - oft geben die einem ganz gute Tipps, was Ärzte betrifft.
        Oder Sie fragen Ihren FA.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Hormonstörung!


          Hallo,

          sowohl die Zyklusstoerung, als auch das Haut-/Haarproblem koennen damit in Zusammenhang stehen. Ich denke auch, dass die Krankenkasse, oder auch die Aerztekammer Ihnen einen Endokrinologen nennen kann.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar