• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frauenarzt

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frauenarzt

    Hallo ich habe da mal eine kurze Frage mit wievielen Jahren sollten zum Frauenarzt gehen?
    Und was ist wenn man zum Beispiel bis man so 30 Jahre alt oderso ist noch nie beim Frauenarzt war. Ist das schlimm?

  • Re: Frauenarzt


    Hallo,

    schlimm ist es sicher nicht, aber in gewisser Weise ein Risiko. Von daher wuerde ich Ihnen schon zu regelmaessiger Kontrolle raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Frauenarzt


      Was für eine Risiko besteht denn?

      Kommentar


      • Re: Frauenarzt


        Hallo Hannah,

        es besteht das Risiko, dass Krankheiten, die bei routinemäßigen (Vorsorge-) Untersuchungen erkannt werden, eben nicht erkannt werden.

        Ansonsten, wenn keine Beschwerden und auch kein sonstiger Beratungsbedarf besteht, ist ein FA-Besuch nicht zwingend notwendig.

        So ein bisschen ist das wie mit dem Besuch beim Zahnarzt, finde ich.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Frauenarzt

          Hi,

          Ich hab ein konkretes Problem und wollte mich erstmal beraten lassen, bevor ich zum Frauenarzt gehe (ich gehe generell nur im aus ersten Notfall, da ich durch meine Mutter schon reichlich mit Medizinern zu tun hatte).

          Mein Problem:
          Ich hab zuletzt in der ersten Februarwoche meine Periode gehabt. Normalerweise kam sie dann nach einem Monat Ausfall wieder, ab und an war sie nicht so regelmäßig, aber sie fiel noch nie so lange aus. In den letzten Jahren, so ab der Oberstufe hatte ich nahezu keine Regelschmerzen mehr und die Dauer verkürzte sich von 7 Tagen auf mittlerweile 4-5 Tage. Stress hatte ich immer mehr, besonders Anfang letztes Jahr, als meine Mutter verstarb. Dennoch kam meine Periode weiterhin, bis sie dann im März nicht mehr kam. Von Februar bis April war Prüfungsphase, daher schob ich es auf den Stress, den ich aber gefühlt schon immer hatte. Seit April ist es etwas entspannter, dafür plagen mich einige Sorgen bezüglich Berufswahl und ob unser Haus nun verkauft wird oder ob mein Vater es doch sanieren wird. Es klingt nach viel Stress, aber wie gesagt, bisher wirkte sich das nicht auf meinen Zyklus aus(oder vielleicht jetzt erst?). Etwas übergewichtig bin ich seit der Pubertät, aber ich esse nicht mehr als meine WG-Mitbewohnerinnen oder meine Familie. Sport mache ich nicht regelmäßig, , aber dennoch bewege ich mich gerne, bevorzuge Treppen, gehe viermal täglich mit dem Hund und laufe gerne durch die Stadt oder erkunden die Gegend... Es ist eigentlich alles wie immer, nur die Menstruation fehlt.
          Ich habe es sogar einen Monat lang mit Agnus Castus (niedrigste Dosis) probiert, aber ohne Erfolg. Geschlechtsverkehr hatte ich noch nicht und mit 22 Jahren lassen sich die Wechseljahre auch ausschließen.
          Was kann ich noch tun?
          Und sollte ich beunruhigt sein?

          LG
          ​​​​

          Kommentar


          • Re: Frauenarzt

            Hallo,

            es ist hier von einer hormonellen Ursache auszugehen, die Sie doch vom Frauenarzt abklären lassen sollten.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Frauenarzt

              Danke für die schnelle Antwort

              Kommentar