• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

frage zu pille und wechselwirkungen

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • frage zu pille und wechselwirkungen

    hallo,

    ich habe gelesen dass grapefruit die wirkung der pille einschränkt. stimmt das? gilt das wenn ja auch für blutorange u.ä.?

    lg karin

  • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


    Hallo Karin,

    in ganz normalen Mengen genossen, besteht da keine Gefahr.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


      also wenn ich einmal eine graipfruit esse oder einen cocktail mit graipefruitsaft trinke kann ich mir sicher sein dass die pille wirkt und der schutz gegeben ist?!

      Kommentar


      • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


        Ja, sicher.
        Das ist gar kein Problem.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


          ist das auch noch bei anderen früchten wie blutorange oder zitrone u.ä. so, oder nur mit der grapefruit?

          danke übrigens fürs beantworten

          Kommentar


          • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


            Du kannst das alles ganz normal essen.

            Die Mengen, die wir esse, beeinträchtigen den Pillenschutz nicht. Das gilt für alle Lebensmittel.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


              und wie ist es, wenn ich die pille gemeinsam mit einem sschluck blutorangensaft genommen habe?

              ich bedanke mich jetzt schon im voraus.

              Kommentar



              • Re: frage zu pille und wechselwirkungen


                Hallo,

                das stellt gar kein Problem dar.

                Viele Grüße,
                Claudia

                Kommentar


                • Re: frage zu pille und wechselwirkungen

                  Nur ums mal klarzustellen.... Die in Grapefruit enthaltenen Stoffe sind potente Cypinhibitoren. D.h. sie hemmen die Arzneistoff abbauenden Enzyme auf der Darmschleimhaut. Allerdings eine bestimmte Unterfamilie der Cytochrom p 450 Enzyme. Dies geschieht auch schon bei kleinen Mengen, wie z.B. ein Glas Grapefruitsaft! Allerdings wird so nur die Wirkung verstärkt, sollte der Arzneistoff über diese Enzyme abgebaut werden.
                  Schlimmer ist z.B. Johanniskrauttee oder Kapseln. Ein in Johanniskraut enthaltener Wirkstoff erhöht die Anzahl dieser Cyp-Enzyme, wodurch der Wirkstoff der Pille schneller abgebaut wird und man somit den Schutz verliert. Es ist also nicht von "normalen Mengen" abhängig.
                  Wer Arzneimittel jeglicher Art zu sich nimmt, sollte vorsichtig mit Grapefruitsaft sein, wenn er nicht genau informiert ist! Die gleichzeitige Einnahme oder eine Stunde vorher ist egal, denn die Wirkung kann nach 24 Std. noch vorhanden sein!

                  Kommentar