• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit 5 Tagen nehme ich (32) die Pille "Bellissima". Seitdem schmerzen meine Beine. Erst rechts (wurde Doppleruntersuchung gemacht, war ok), seit heute links. Am linken Bein ist an der Innenseite vom Knie nun auch die Vene druckempfindlich.
    Mittlerweile habe icch regelrecht Panik, dass ich eine Thrombose bekommen könnte, die schlimmstenfalls in einer Embolie endet.

    Leider muss ich zugeben, dass ich auch rauche, habe es aber seit der Pilleneinnahme auf 2-4/Tag reduziert.
    Meine Mutter sagte, dass Sie damals unter der Pille "schlimme Beine" bekommen hat. Das macht mir nur noch mehr Angst.

    Da ich 2 Jahre die Pille nicht genommen habe und nun erst seit 5 Tagen, wie lange dauert es, bis das Risiko wieder gesunken ist? Heute abend nehme ich sie nicht mehr!
    Was kann ich tun? Versuche schon mehr zu trinken, soll ich Aspirin nehmen?

    Vielen Dank!
    Copperina

  • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!


    Hallo,

    bleib mal ganz ruhig!

    Als Nebenwirkungen der Pille kommen Bein- und Venenschmerzen schonmal vor, das muss nicht gleich eine Thrombose werden.
    Du hast die Pille schon wieder abgesetzt und das ist für Dich sicherlich der richtige Weg. Trink weiterhin viel und dusch die Beine ab und zu kalt ab, das lindert.
    Aspirin zu nehmen, ist in meinen Augen nicht wirklich nötig, zumal die Untersuchung ja okay war.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!


      Also gestern hab ich die Pille weggelassen. Werd sie auch zukünftig nicht mehr nehmen.

      Mich interessiert einfach, wann das Risiko eine Thrombose zu bekommen, wieder so ist wie vorher?
      Hab doch echt Panik davor. Vorallem, weil mir die Beine noch weh tun.

      LG
      Cooperina

      Kommentar


      • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!


        Du solltest Dich da nicht so reinsteigern.

        Und ganz ehrlich - nach wenigen Tagen Pilleneinnahme denke ich nicht, dass das Thromboserisiko so bedrohlich ist, dass man sich solche Gedanken machen muss...die Du im übrigen besser mit den Dich behandelnden und untersuchenden Ärzten besprechen solltest.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!


          Ich habe mit meinem Gyn schon bezüglich meiner Angst gesprochen.
          Er meinte, ich müsse es selbst entscheiden, ob ich die Pille absetze oder nicht. Das Risiko senken würde ich, wenn ich mit dem Rauchen aufhöre. Zuhause hab ich mich dann entschieden, damit aufzuhören, die Frage eingefallen, wann es sich wohl wieder normalisiert hat, ist mir dann auch erst hinterher eingefallen.

          Deswegen wollte ich mich nicht nochmal Stunden ins Wartezimmer setzen.

          Ist zwar blöd, aber ich gerate relativ leicht in Panik. Kann leider auch nichts dagegen machen. Hätte auch gerne anders...

          Aber Dankschön!!

          Kommentar


          • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


            Hallo,

            spaetestens nach 3 Monaten ist das Risiko wieder auf dem vorherigen Stand.

            Gruss,
            Doc

            Kommentar


            • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


              Nach 5 Tagen Pilleneinnahme???

              Kommentar



              • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


                Find ich auch erschreckend lang, für 5 Tage Einnahme...

                Kommentar


                • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


                  Sorry, die 5 Tage hatte ich ueberlesen...
                  Dann ist natuerlich nicht von einem Risiko auszugehen.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar


                  • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


                    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

                    Auch auf die Gefahr hin, dass ich nerve, ist jetzt von keinem Risiko auszugehen oder nur von einem geringen?

                    Weil bei jedem Zwicken bekomme ich Angst und seit heute tut mir auch der obere Rücken und der rechte Arm weh, die Beine nach wie vor abwechselnd. Alles so wellenartig, wie bei ner Grippe.
                    Das macht mir wirklich Angst. Denn ich denke mir, auch wenn das Risiko gering ist, was nützt einem die Statistik wenn doch passiert?
                    Kann ich irgendwas zur Unterstützung machen, damit das Risiko gesenkt wird?

                    Vielen Dank!
                    Coop

                    Kommentar



                    • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetz


                      Ich hab das jetzt zwar schon ein paar Mal gesagt, aber Du steigerst Dich da weiter in etwas rein: mach Dir keine Sorgen. Nach 5 Pillen passiert da nichts.

                      Die Schmerzen im Bein können auch Nebenwirkungen der Pille sein. Mach kalte Duschen, leg die Beine hoch - und wenn die Beschwerden gar nicht weggehen, geh zum Arzt.

                      Je mehr Du Dich aber da hineinsteigerst, desto mehr Probleme wirst Du kriegen!

                      Claudia

                      Kommentar


                      • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!

                        Guten Tag!

                        kann einmalige Einnahme der danach Pille Thrombose verursachen? Wie Lange nach der Einnahme der Pille zeigen sich die Symptome im Fall der Thrombose?

                        Kommentar


                        • Re: Wie lange Thrombose-Risiko?Pille abgesetzt!

                          Guten Tag!kann einmalige Einnahme der danach Pille Thrombose verursachen? Wie Lange nach der Einnahme der Pille zeigen sich die Symptome im Fall der Thrombose?
                          Bisherigen Beobachtungen zufolge gibt es bei der Einnahme der PiDaNa bisher keinen Anhalt für ein erhöhtes Thrombose-Risiko. Bei einer einmaligen Anwendung ohnehin nicht.
                          Die andere Frage erübrigt sich dann somit.

                          Katzenauge

                          Kommentar