• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Starke und lange Periode

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke und lange Periode

    Hallo an das Expertenteam, ich hoffe, man kann mir helfen.

    Ich werde kurz ausholen, da es vielleicht wichtig sein könnte.
    Bis Anfang letzten Jahres nahm ich die Pille. Ich musste sie aber absetzen, weil ich sie nicht mehr vertrug. Die Periode kam dann pünktlich, wenn auch mit verkürzten Zyklus von 25 Tagen und einer Blutung von 7 Tagen. Also alles im Rahmen. Das war bis Mai 2009 so.
    Dann blieb im Juni die Regel aus, im Juli kam sie normal, im August 2 Wochen später und stärker und länger. Dann wurde sie von Monat zu Monat stärker und länger.

    Als ich im November einen Monat Dauerblutung hatte, ging ich doch zur Frauenärztin. Sie machte ein Ultraschall und sie entdeckte nichts Ungewöhnliches an und in der Gebärmutter und Eiserstöcken , also kein Myom, Polyp usw. Alles OK.
    Dann checkte sie den Hormonhaushalt und bis auf einen ganz leicht erhöhten TSH-Wert (3,1) war auch hier alles ok (Schilddrüse werde ich sicherheitshalber noch checken lassen).
    Da ich Urin und Blut abgab, rief meine Frauenärztin zwei Tage später an und meinte, ich hätte eine Entzündung. Dann nahm ich Antibiotika und danach wurde noch einmal But abgenommen, um zu prüfen, ob die Entzüngung aus meinem Körper war. Die Entzündung wurde erfolgreich bekämpft. Nach den 10 Tagen Antibiotika hörte auch endlich die lange Regel auf und ich dachte, es wäre nun alles in Ordnung.
    Aber jetzt geht es wieder los :-((.
    Eine Woche lang habe ich wenig bis normale Blutung, dann wird sie abrupt stärker mit sehr großen Blutkoagel und ich muss stündlich ein Tampon wechseln. Das schränkt mich in meinem Leben sehr ein, da ich im Außendienst tätig bin.
    Sonst geht es mir gut. Ich habe keine Schmerzen, bin nicht müde, nur die starken Blutungen sind sehr lästig und machen meinen alltäglich Job fast unmöglich.
    Was kann es sonst sein?

    Ich bin übrigens 36 Jahre alt, habe noch keine Kinder, möchte aber noch welche (falls das noch wichtig ist).
    Vielen Dank schon einmal im Voraus.


  • Re: Starke und lange Periode


    Hallo,

    man kann versuchen, den Zyklus durch Einsatz eines Gestagenpraeparates zu regulieren.
    Auch die Einnahme von Moenchspfeffer kann laengerfristig zur Stabilisierung des Zyklus beitragen. Je nach Befund und Verlauf koennte auch eine Ausschabung angebracht sein, das waere durch die behandelnde Kollegin zu beurteilen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Starke und lange Periode


      Hallo und frohes neues Jahr,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Wenn die Blutungen an sich nichts Schlimmes sind, dann würde ich das zuerst mit Mönchspfeffer probieren. Da meine Frauenärztin per Ultraschall nichts festgestellt hat, will ich erst einmal keine Ausschabung machen *grusel*.
      Ich werde mich gegebenfalls noch einmal melden, wenn ich weitere Fragen habe :-).

      Viele Grüße, Bessie

      Kommentar


      • Re: Starke und lange Periode


        Hallo Bessie,

        Du solltest dabei aber beachten, dass Mönchspeffer erst nach ein paar Wochen seine volle Heilkraft entfaltet. Es ist ja ein pflanzliches Präparat und die wirken nicht sofort.

        Vielleicht wäre die Anwendung des Gestagenpräparates doch in Erwägung zu ziehen, da Deine langen Blutungen so toll auch nicht sind.
        Gestagen heißt ja nicht gleich Ausschabung. Evtl. ist das Problem damit und mit dem Mönchspfeffer behoben.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Starke und lange Periode


          Hallo Claudia, hallo Dr. Scheufele,
          ich nehme nun seit Anfang Januar Mönchspfeffer ein.
          Meine Regel ging dann bis Ende Januar und nach 4 Tagen ohne Regel kam schon die nächste, die immer noch anhält.
          Die Regel ist immer noch lang und stark, aber ich habe keine großen Blutkoagel mehr, dafür ist das Blut dünnflüssiger (und hellrot) geworden, was die Regel nicht angenehmer macht, aber geht es zumindest in die richtige Richtung?
          Ist das schon ein gutes Zeichen für die Wirkung des Mönchspfeffers?

          An sonsten geht es mir gut. Ich habe keine Schmerzen und müde bin ich auch nicht mehr als sonst, daher würde ich das schon mit dem Mönchspfeffer "durchziehen", bevor ich Hormone nehmen muss.

          Kommentar


          • Re: Starke und lange Periode


            Hallo Bessie,

            ich habe das jetzt richtig verstanden - Du blutest seit Anfang Februar durchgehend?
            Dann würde ich an Deiner Stelle am Montag zum Arzt gehen und das mal kontrollieren lassen. Blutung bis 10 Tage sind ja okay, aber was drüber liegt, sollte wohl gestoppt werden.
            Schön, dass es Dir noch so gut geht, das kann sich aber schnell ändern - glaub mir.

            Geh bitte mal zum Arzt.

            Viele Grüße,
            Claudia

            Kommentar


            • Re: Starke und lange Periode


              Hallo,

              dem Rat kann ich mich nur unbedingt anschliessen, gegen eine so lange anhaltende Blutung sollte etwas unternommen werden.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar