• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

extreme blutungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • extreme blutungen

    Hallo,

    vor 1,5 Jahren bekam ich die 3-Monatspritze, diese wurde aber jetzt im November aufgrund von anhaltenden Zwischenblutungen abgesetzt... Zwischendurch bekam ich das Medikament "Norethisteron"
    Am 16.11 habe ich mit der Pille "Lamuna" angefangen, war soweit alles gut. Blutungen waren gestoppt. Am 8.12 habe ich die letzte genommen und am 13.12 habe ich meine Periode genommen. Den Tag darauf bekam ich extreme Unterleibsschmerzen und seitdem habe ich extreme Blutungen mit kleineren bis größeren Blutgerinnseln. Seit Freitag ist es so schlimm, dass ich spätestens jede zweite Stunde den Tampon gewechselt haben muss. Soll ich vor den Feiertagen zum Arzt gehen bzw. was könnte man in der Situation tun? Wie sehe eine mögliche Therapie aus?

    Mit der Pille habe ich bisher nicht wieder angefangen, da ich zurzeit in keinsterweise Geschlechtsverkehr habe.


  • Re: extreme blutungen


    Hallo,

    ich würde auf jeden Fall vor den Feiertagen zum FA gehen. Die Blutung muss ja gestoppt werden.

    Die Pille hätte ich aber an Deiner Stelle weitergenommen, vielleicht wäre dadurch die Blutung gebremst worden.

    Viele Grüße,
    Claudia

    Kommentar


    • Re: extreme blutungen


      Hallo,

      wenn die Blutung in der Staerke anhaelt, wuerde ich auch zu einer Kontrolle vor den Feiertagen raten.

      Gruss,
      Doc

      Kommentar


      • Re: extreme blutungen


        hallo,

        nach der erstellung dieses threads vor einiger zeit, war ich zwischen weihnachten und neujahr beim frauenarzt... dieser hat allerdings nichts auffälliges gesehen und gesagt, ich solle mit der pille wieder anfangen (habe ich schon vor dem besuch gemacht)

        letzten monat waren schmerzen und blutungen wieder so extrem, dass ich mich sogar krankschreiben lassen habe. auch zu diesem zeitpunkt war ich wieder beim frauenarzt und ich wurde nur getröstet mit den worten, dass es nach der ersten schwangerschaft alles besser wird.

        seitdem habe ich auch durchgehend schmierblutungen.

        heute war es wieder soweit und schmerzen sind wieder extrem da, ebenso die blutungen (alle 1-2 stunden MUSS ein tamponwechsel erfolgen)

        ich möchte mir gleich montag einen termin bei einem anderen arzt geben, habe aber vorher noch die frage, wie man denn weiter vorgehen kann?

        beim letzten besuch beim frauenarzt hat sie einen ultraschall gemacht und meinte, dass organisch alles super ist und sie weder zyste noch sonst irgendwie was sieht, was der "auslöser" sein könnte. (Zitat: "das ist alles bei ihnen so tiptop in ordnung, wenn sie mal ein baby wollen, geht das alles problemlos")

        der letzte trick, den sie mir noch verraten hat, ist, dass man durch die pille minimale schmerzen, sowie minimale blutungen hat.

        ich bin langsam echt verzweifelt und fühle mich so unwohl wie schon lange nicht mehr.

        Kommentar



        • Re: extreme blutungen


          Hallo,

          vom Blutungsverlauf her waere der Wechsel zu einer anderen Pille ratsam. Bei stetig zunehmenden Regelschmerzen ist auch immer an eine Endometriose als Ursache zu denken, leider liesse sich das aber nur durch eine Bauchspiegelung abklaeren.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar