• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ektropion

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ektropion

    Hallo,
    Ich war vor ca. einem viertel Jahr beim FA. Schon seit ein paar Jahren leide ich unter starken Ausfluss, der leicht gelblich und dickflüssig ist, es wurde aber nie etwas diagnostiziert. Bei diesem Termin hatte mein FA aber überraschenderweise einen eitrigen Gebärmuttermund vorgefunden und mir eine Woche Antibiotika verschrieben. Danach meinte er, dass ich wohl ein Ektropion hätte und er hat mir zu einer Kryptokoagulation geraten, die ich bis jetzt aber noch nicht habe durchführen lassen, da ich mir damit noch sehr unsicher bin. Daher wollte ich hier mal Fragen, was es denn mit diesem Ektropion auf sich hat, mein Arzt meinte, es sei keine Krankheit, man ist halt nur eben empflindlicher gegenüber Infektionen?! Ich habe Angst, dass ich es nicht merke wenn ich wieder eine Infektion habe mit Bakterien, da ich damals auch keine Beschwerden hatte, ist das normal? Gibt es außer dieser Kyptokoagulation keine andere Möglichkeit dieses Ektropion bzw. den Ausfluss etwas zu reduzieren? Ich nehme schon seit Jahren die Pille, so eine besondere,da ich vermehrten Haarwuchs ect. habe (belara), hat es vielleicht auch damit was zu tun?
    Gibt es hier vielleicht auch jemand der Erfahrungen mit solch einer Kryptokaogulation hat?

    Danke für Ihre Antworten,
    Grüße


  • Re: Ektropion


    Hallo,

    bei einer solchen Ektropion handelt es sich um eine harmlose Vorstuelpung der Gebaermutterschleimhaut, die solche Infektionen foerdern und auch Kontaktblutungen verursachen kann. Die Koagulation ist ein harmloser, ambulanter Eingriff, ich wuerde in einem solchen Fall dazu raten.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar


    • Re: Ektropion


      Hallo,
      danke für ihre schnelle Antwort. Da ich umgezogen bin, kann mein alter FA den Eingriff nicht mehr durchführen, an meinem neuen Wohnort habe ich schon einige Ärzte angerufen, doch keiner konnte die Leistung eine Kryptokoagulation durchzuführen, anbieten. Haben sie einen Tipp, wie ich an Informationen komme, welche Ärzte diese Leistung in meiner Umgebung anbieten?

      Kommentar


      • Re: Ektropion


        Hallo,

        wende Dich doch mal an Deine Krankenkasse oder an die zuständige Ärztekammer.

        Viele Grüße,
        Claudia

        Kommentar



        • Re: Ektropion


          Ich denke auch, dass das die richtigen Anlaufstellen sind.

          Gruss,
          Doc

          Kommentar


          • Re: Ektropion


            ich habe in meinem ersten beitrag quatsch erzählt, ich nehme nicht die belara sondern die ergalea und mache mir da gerade ein bisschen sorgen, da ich gelesen habe, dass man die garnicht so lange nehmen soll, ich nehme sie jetzt aber schon seit über 4 Jahren?! Ist das in irgendeiner Art und Weise schädlich? Was kann apssiern wenn ich sie einfach absetzt? verstärkt sich dann mein haarwuchs wieder?

            Kommentar


            • Re: Ektropion


              Hallo,

              das kaeme auf einen Versuch an. Nach einem solchen Zeitraum wuerde ich bei dieser Pille schon zu einem Wechsel, oder zum Absetzen raten.

              Gruss,
              Doc

              Kommentar



              • Re: Ektropion


                ich mache mir gerade richtig sorgen, dass ich die pille ergalea schon so lange nehme und bin am überlegen sie auf eigene faust jetzt erst mal abzusetzen, da ich erst im februar wieder einen fa termin habe, wäre das zu empfehlen? welche nebenwikrungen können mich denn erwarten? gibt es auch eine möglichkeit "sanft" die pille abzusetzen?

                Kommentar


                • Re: Ektropion


                  Hallo,

                  wenn Sie die Pille vertragen, koennen Sie die Einnahme ruhig auch noch bis Februar fortsetzen. Es geht eher um laengerfristige Folgen, z.B. durch die Belastung der Leber.
                  Beim Absetzen gibt es keine andere Form, als einfach die Einnahme zu beenden.

                  Gruss,
                  Doc

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X