• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eingeblutete Zyste

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eingeblutete Zyste

    Hallo,

    bei mir wurde letzten Freitag eine 7 * 5 * 5 cm große eingeblutete Zyste festgestellt, die operativ entfernt werden soll. Auf dem Zettel für das Krankenhaus steht, sie sei retrouterin gelegen. Wenn ich in meinen Latein- und Biologiekenntnissen krame, glaube ich, dass sie hinter der Gebärmutter liegt. Was bedeutet eingeblutet?

    Ich habe am Freitag, den 23. Januar, einen OP-Termin bekommen. Ich habe leider versäumt, meinen Frauanarzt zu fragen, wie ich mich bis dahin verhalten soll. Ich hab echt Angst, dass Sie platzt oder sonst irgendetwas geschieht.

    Ist es normal, dass ich das letzte Mal so gut wie keine Blutung während meiner Tage hatte? Oder dass sie fast ganz weg bleiben? Ist das Blut etwa in der der Zyste und deshalb nicht "raus" gekommen?

    Ich freue mich über Ihre Antworten,

    Jenny Bauer


  • Re: Eingeblutete Zyste


    Hallo,

    richtig, die Zyste liegt hinter der Gebaermutter. Es kann bei Zysten zu Blutansammlungen kommen, es handelt sich dabei aber nicht um das Menstruationsblut. Eine solche Zyste kann aber auf hormonellem Wege den Verlauf der Blutung beeinflussen. Bis zum Eingriff sollten Sie sich koerperlich etwas schonen.

    Gruss,
    Doc

    Kommentar